whatshotTopStory

In der Kurve geradeaus gefahren - Auto überschlägt sich bei Dorstadt

Die Notfallsanitäter der Rettungswache Heiningen trafen schnell am Unfallort ein und konnte die verletzte Frau aus ihrem Auto befreien.

von Marvin König


Das Auto knickte einen Baum um und übeschlug sich.
Das Auto knickte einen Baum um und übeschlug sich. Foto: aktuell24(KR)

Artikel teilen per:

06.11.2020

Wolfenbüttel. Am Ortseingang von Dorstadt kam es am späten Donnerstagabend zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine 43-jährige Frau leicht bis mittelschwer verletzt wurde. Nach Angaben der Einsatzkräfte vor Ort sei die Frau aus Richtung Heiningen gekommen und in der Kurve am Ortseingang quasi "weiter geradeaus" gefahren. Das Fahrzeug rammte einen Begrenzungsstein, einen Baum und überschlug sich.



Der VW Polo der Unfallfahrerin knickte den Baum vollständig um. Nachdem sich das Auto überschlagen hatte, rutschte es auf dem Dach liegend noch einige Meter über den Asphalt und blieb schließlich auf Höhe der Alten Dorfstraße liegen. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes musste die Verletzte so kopfüber in ihrem Auto ausharren. Die Notfallsanitäter der benachbarten Rettungswache in Heiningen trafen schnell am Unfallort ein konnten und die 43-Jährige aus dem Fahrzeug befreien. Die Frau wurde schließlich mit dem Rettungswagen ins Klinikum Wolfenbüttel gebracht.

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, könnte Alkohol bei dem Unfall eine Rolle gespielt haben. Ein Alkoholtest ergab bei der Fahrerin einen Wert von 0,44 Promille. Eine Blutprobenentnahme sei angeordnet worden.


zur Startseite