Sie sind hier: Region >

Infektionsgeschehen in Kitas und Schulen: So ist die Lage in Braunschweig



Braunschweig

Infektionsgeschehen in Kitas und Schulen: So ist die Lage in Braunschweig

Eine Kita und vier Grundschulen sind betroffen.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

Braunschweig. Eine von 140 Kindertagesstätten im Stadtgebiet meldet Quarantänemaßnahmen: In der städtischen Kita Südstadt ist das Betreuungsangebot eingeschränkt. Geschlossen ist keine Einrichtung. Außerdem melden vier Grundschulen Infektionsfälle mit dem Coronavirus. Dies teilt die Stadt Braunschweig mit.



An der Grundschule Hohestieg sei eine Lehrkraft betroffen, an den Grundschulen Timmerlah, Mascheroder Holz und Wenden je ein Schüler. Der Präsenzunterricht sei deshalb dort teilweise ausgesetzt. Keine Schule sei wegen Infektionen geschlossen.

Wie die Stadt Braunschweig am Dienstag mitteilte, handelte es sich bei der Mitteilung, dass es ein Infektionsgeschehen an den Grundschulen gab, um einen Übertragungsfehler.


zur Startseite