Ingrid Pahlmann empfängt 46 Peiner und Gifhorner in Berlin


Ingrid Pahlmann empfing die Gäste aus ihrem Wahlkreis Peine/Gifhorn. Foto: CDU
Ingrid Pahlmann empfing die Gäste aus ihrem Wahlkreis Peine/Gifhorn. Foto: CDU Foto: CDU

Peine. Am vergangenen Freitag empfing die Bundestagsabgeordneten Ingrid Pahlmann (CDU) 46 politikinteressierte Peiner und Gifhorner in Berlin.


Die 2-tägige Informationsfahrt begann mit einem Besuch im Bundeskanzleramt, das durch seine großzügige und moderne Bauweise sowie durch die Bildergalerie der ehemaligen Kanzler und die Ausstellung der Staatsgeschenke beeindruckte.

Es folgte eine an politischen Gesichtspunkten orientierte Stadtrundfahrt durch Berlins Mitte, die am Alexanderplatz endete. Das anschließende Abendessen diente als Abschluss des Berlin-Besuchs: Es wurde im 207 Meter hohen Restaurant „Sphere“ auf dem Fernsehturm eingenommen.

Im Bundestag


Der zweite Tag startete mit dem Besuch beim Deutschen Bundestag. Auf der Besuchertribüne erfuhren die Peiner und Gifhorner viel Wissenswertes rund um die Arbeitsweise und die Aufgaben des Deutschen Bundestages sowie über Geschichte und Architektur des Reichstags-Gebäudes.

Ingrid Pahlmann traf sich anschließend mit der Gruppe, berichtete aus ihrem Alltag als Bundestagsabgeordnete und beantwortete alle Fragen der Teilnehmer. Beim anschließenden Besuch auf der Dachterrasse und der Kuppel des Reichstagsgebäudes hatten Pahlmanns Besucher einen herrlichen Ausblick über das Regierungsviertel.

Stasi-Haftanstalt


Nach einem kleinen Imbiss besuchte die Gruppe die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, die ehemalige Zentrale Untersuchungshaftanstalt der Stasi. Nach einem einführenden Film folgte ein Informationsgespräch und eine Führung durch die verschiedenen Gebäude und Räumlichkeiten des ehemaligen Gefängnisses. Hier zeigten sich die Teilnehmer tief bewegt von den Berichten der Zeitzeugen.


mehr News aus der Region

Themen zu diesem Artikel


CDU