Innenminister gesucht - Behrens springt vorläufig ein

Nach dem Abzug von Boris Pistorius ist nun die Stelle des Niedersächsischen Innenministers vakant. Kommissarisch soll nun Behrens einspringen.

von Alexander Panknin


Daniela Behrens übernimmt kommissarisch das Innenministerium.
Daniela Behrens übernimmt kommissarisch das Innenministerium. Foto: Anke Donner

Niedersachsen. Nachdem die Frage um den neuen Verteidigungsminister am gestrigen Dienstag von Bundeskanzler Olaf Scholz beantwortet worden ist, bleiben weitere Fragen offen. Boris Pistorius soll den Posten von Christine Lambrecht übernehmen - doch war bislang Innenminister in Niedersachsen. Bis eine Nachfolge geklärt ist, soll nun Daniela Behrens kommissarisch einspringen, dies berichtete der NDR am heutigen Mittwoch.



Sowohl die Gewerkschaft der Polizei als auch die Opposition hatten eine schnelle Klärung gefordert. Die Stelle des Innenministers dürfe nicht lange unbesetzt bleiben. Darauf reagierte der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil nun offensichtlich umgehend und sorgte zumindest für einen temporären Ersatz.

Wer wird denn nun Innenminister?


Eine endgültige Entscheidung dürfte allerdings auch nicht lange auf sich warten lassen. Es sind bereits schon einige Kandidaten im Rennen. Gestern berichtete regionalHeute.de davon, dass auch Braunschweigs Oberbürgermeister Thorsten Kornblum Chancen auf den Posten hätte (mehr dazu). Der NDR brachte zudem noch Sven Ambrosy, Siemtje Möller und Grant Hendrik Tonne ins Spiel. Letzterer hätte wohl aber bereits gesagt, dass er lieber an der SPD-Fraktionsvorsitzender bleiben wolle.


mehr News aus der Region