Ins Rutschen gekommen: Motorradfahrerin bei Unfall verletzt

Die 18-Jährige wurde in ein Krankenhaus gefahren.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Wolfsburg. Im morgendlichen Berufsverkehr kam es am heutigen Mittwochmorgen gegen 7:20 Uhr auf der Braunschweiger Straße in Wolfsburg stadteinwärts zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 18 Jahre alte Motorradfahrerin aus Samtgemeinde Lehre leicht verletzt wurde. Die 18-Jährige war mit ihrem Leichtkraftrad Richtung Innenstadt unterwegs. In Höhe der Rabenbergstraße musste ein vor ihr fahrender 22-jähriger Peugeot-Fahrer verkehrsbedingt vor einer Ampel bremsen. Dies bemerkte die Motorradfahrerin vermutlich zu spät. Bei dem Bremsmanöver geriet sie ins Rutschen und fuhr sie in auf ein vor ihr stehendes Auto. Dies berichtet die Polizei.


Die Fahrerin wäre leicht verletzt und durch einen Rettungswagen ins Klinikum gefahren. Der Autofahrer aus Braunschweig sei nicht verletzt worden. Durch den Unfall habe sich ein längerer Stau gebildet. An dem Motorrad und dem Auto sei leichter Sachschaden entstanden. Das Leichtkraftrad sei abgeschleppt worden.


zum Newsfeed