Sie sind hier: Region >

Inzidenz der Region leicht rückläufig



Inzidenz der Region leicht rückläufig

In einigen Städten und Kreisen der Region sind die Werte etwas zurückgegangen.

von Anke Donner


Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Region. Am heutigen Samstag ist die regionale Inzidenz im Vergleich zu gestern (1.426,1) leicht rückläufig und liegt bei 1.389,7. Der Rückgang der Inzidenzen macht sich auch auf Landesebene bemerkbar. Gestern lag der Wert noch bei 1.220,5 und ist somit auf 1.216,2 leicht gesunken. Bundesweit liegt die Inzidenz heute bei 1.474,3, was hier einen leichten Anstieg im Vergleich zum Vortag (1.472,2) bedeutet.



Lesen Sie auch: httpÜber 3.000 Neuinfektionen: Inzidenz der Region knapp unter Bundesschnitt


Das Robert Koch-Institut meldet für Niedersachsen 17.377 Neuinfektionen und 16 Todesfälle. In der Region gab es 2.382 (3.010) Neuansteckungen und drei Todesfälle in Verbindung mit dem Corona-Virus.



Die höchste Inzidenz der Region hat laut RKI nun die Stadt Wolfsburg. Hier ist der Wert noch einmal von 1.563,3 gestern und 1.199,9 am vergangenen Samstag auf nun 1.658,6 angestiegen. Es wurden 435 Neuinfektionen und ein Todesfall gemeldet.

Lesen Sie auch: Corona Ticker: So ist die Lage in der Region



Angestiegen ist die Inzidenz auch im Landkreis Gifhorn und liegt heute bei 1.410,1. Am Freitag lag der Wert bei 1.355,3, in der Vorwoche bei 898,3. Es wurden455 Neuinfektionen gemeldet.

Ein Anstieg von 1.190,5 am Freitag und 793,4 am Samstag der vergangenen Woche auf nun 1.208,1 wird auch aus dem Landkreis Wolfenbüttel gemeldet. Es gab 202 Neuinfektionen.


Im Landkreis Helmstedt ist die Inzidenz im Vergleich zu gestern (1.047,9 und zur Vorwoche (962,7) noch einmal leicht angestiegen und liegt am heutigen Samstag bei 1.079,6. Es wurden 207 Neuinfektionen gemeldet.

Leicht sinkende Werte in Teilen der Region


Eine leichte Entspannung wird für den Landkreis Goslar gemeldet. Die Inzidenz ist hier von 1.768,5 am Freitag auf nun 1.645,3 gesunken. In der Vorwoche lag der Wert bei 1.381,7, es wurden 303 Neuansteckungen gemeldet.

Lesen Sie auch: Über 3.000 Neuinfektionen: Inzidenz steigt wieder über 1.000


Einen Rückgang im Vergleich zu gestern (1.219,0) wird auch für die Stadt Braunschweig gemeldet. Hier die 7-Tage-Inzidenz heute bei 1.213,4. Was aber noch immer deutlich höher als der Wert vom vergangenen Samstag (825,6). Laut RKI gab es in Braunschweig 485 Neuinfektionen.

Auch im Landkreis Peine ist ein leichter Rückgang zu verzeichnen. Die Inzidenz ist von 1.436,9 am Freitag auf nun 1.266,2 gesunken. Es wurden 70 Neuansteckungen gemeldet.

Salzgitter führt die regionale Inzidenzen-Liste nicht mehr an. Hier wird derzeit ein leichter Rückgang gemeldet. Die Inzidenz ist von 1.827,4 am Freitag auf nun. 1.636,7 gesunken. Es wurden 225 Neuinfektionen und zwei Todesfälle in Verbindung mit COVID-19 gemeldet.


zum Newsfeed