Sie sind hier: Region >

Inzidenz der Region sinkt weiter



Inzidenz der Region sinkt weiter

In sechs von acht Städten und Kreisen der Region sind die Inzidenzen rückläufig, wenn auch noch immer hoch.

von Anke Donner


Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Region. Am heutigen Mittwoch liegt die durchschnittliche Inzidenz der Region bei 197,6 und damit deutlich unter dem Wert der Vorwoche (252,6) und leicht unter der Inzidenz vom gestrigen Dienstag (204,5). Auch niedersachsenweit ist ein Rückgang von 187,1 am Dienstag und 201,1 in der Vorwoche auf 178,6 zu verzeichnen. Deutschlandweit liegt die Inzidenz heute bei 353,0 (375,0 und 427,0).



Lesen Sie auch: RKI meldet 13 Todesfälle und mehr als 490 Neuinfektionen für die Region


Durch das Robert Koch-Institut wurden für Niedersachsen 2.684 Neuinfektionen und 22 Todesfälle gemeldet, 443 Neuinfektionen und sechs Todesfälle aus der Region. In sechs von acht Städten und Kreisen der Region sind die Inzidenzen rückläufig, wenn auch noch immer hoch. Ein Anstieg der Zahlen melden die Landkreise Helmstedt und Gifhorn.



Im Landkreis Gifhorn war die Inzidenz von vergangenem Mittwoch mit 304,1 bis zum gestrigen Dienstag (212,2) gesunken. Nun ist sie wieder auf 225,1 angestiegen. Aus dem Landkreis wurden 109 Neuinfektionen und ein Todesfall gemeldet.

Zwei Todesfälle und 51 Neuinfektionen werden aus dem Landkreis Helmstedt gemeldet. Hier liegt die Inzidenz am heutigen Mittwoch bei 244,8. Seit dem vergangenen Mittwoch (233,8) und dem gestrigen Dienstag (218,2) haben sich damit die Werte kontinuierlich gesteigert.



Lesen Sie auch: 2G im Einzelhandel: Wo darf wie eingekauft werden?


Salzgitter meldet einen Rückgang der Inzidenz von 369,7 am vergangenen Mittwoch, 277,3 am gestrigen Dienstag auf nun 266,7. Es wurden 45 Neuinfektionen aus Salzgitter gemeldet.


Rückläufig ist der Wert auch in der Stadt Wolfsburg. Lag die Inzidenz noch in der Vorwoche bei 264,1 und am gestrigen Dienstag bei 215,6, so ist sie heute auf 209,1 gesunken. Es gab 47 Neuansteckungen.

Auch im Landkreis Wolfenbüttel ist im Augenblick eine leichte Entspannung zu spüren. Von 275,6 am vergangenen Mittwoch und 215,3 gestern, ist die Inzidenz auf 185,2 zurückgegangen. Es hat 23 Neuinfektionen gegeben.

In Braunschweig ist die Inzidenz im Vergleich zur Vorwoche (236,6) und zu gestern (180,2) ebenfalls gesunken und liegt aktuell bei 169,8. Es wurden 78 Neuinfektionen und ein Todesfall gemeldet.

Lesen Sie auch: Ungemuetliches Fest für Ungeimpfte: Das ist die neue Coronaverordnung


Im Landkreis Peine liegt die Inzidenz heute bei 149,4 und ist damit im Vergleich zur Vorwoche (180,4) und gestern (150,2) leicht zurückgegangen. Es wurden 50 Neuinfektionen gemeldet.

Die niedrigste Inzidenz der Region hat der Landkreis Goslar mit 130,7. Am vergangenen Mittwoch lag der Wert noch bei 147,7 und am gestrigen Dienstag bei 156,7. Es wurden 40 Neuinfektionen und ein Todesfall gemeldet.


zum Newsfeed