Sie sind hier: Region >

Ist die B 4 in Meinholz ein neuer Unfallschwerpunkt?



Gifhorn

Ist die B 4 in Meinholz ein neuer Unfallschwerpunkt?

von Eva Sorembik


Erst am gestrigen Sonntag hat es auf der B 4 zwischen Meinholz und Thune wieder einen schweren Unfall mit sechs Verletzten gegeben. Foto:  aktuell24 (DC)
Erst am gestrigen Sonntag hat es auf der B 4 zwischen Meinholz und Thune wieder einen schweren Unfall mit sechs Verletzten gegeben. Foto: aktuell24 (DC) Foto: aktuell24 (DC)

Artikel teilen per:

Meinholz. Innerhalb von drei Tagen hat es auf der Bundesstraße B 4 bei Meinholz gleich zwei schwere Unfälle gegeben. Zuletzt am gestrige Sonntagmorgen. Dabei sind sechs Personen verletzt worden, einige von ihnen schwer. regionalHeute.de hat bei der Polizei Gifhorn nachgefragt, ob sich die B 4 an dieser Stelle zum neuen Unfallschwerpunkt entwickelt.



Nein, die B 4 bei Meinholz könne nicht als neuer Unfallschwerpunkt bezeichnet werden, lautet die klare Aussage von Polizeisprecher Thoma Reuter. Bei dem Unfall vom Freitagnachmittag habe die Fahrerin versucht, am Stauende zu wenden und hätte dabei den Gegenverkehr nicht berücksichtigt. Es seien in der Regel allgemeine Fahrfehler, die zu Unfällen an dieser Stelle führen, so Reuter.

Lesen Sie auch:


https://regionalgifhorn.de/schwerer-unfall-bei-thune-fordert-sechs-verletzte/


zur Startseite