Sie sind hier: Region >

Jürgenohl: Feuer in Mehrfamilienhaus



Goslar

Jürgenohl: Feuer in Mehrfamilienhaus


Am Donnerstag fing ein Mülleimer in einer Wohnung Feuer. Foto: Feuerwehr Goslar
Am Donnerstag fing ein Mülleimer in einer Wohnung Feuer. Foto: Feuerwehr Goslar Foto: Feuerwehr Goslar

Artikel teilen per:

Goslar. Am heutigen Donnerstagabend brannte in Jürgenohl ein Mülleimer unter der Spüle in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Die schwangere Bewohnerin konnte sich selbstständig aus dem Haus begeben. Ihre Wohnung ist vorerst unbewohnbar.



Am frühen Donnerstagabend meldete eine junge Wohnungsinhaberin ein Feuer in ihrer Küche über Notruf. Die schwangere Frau konnte sich selbst in Sicherheit bringen. Schwarzer Rauch drang aus den Fenstern im vierten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses.

Unter Atemschutz drangen die Einsatzkräfte in die Wohnung an der Marienburger Ecke Stargader Straße. Schnell konnte der Brand in der Küche lokalisiert und gelöscht werden. Der Mülleimer unter der Spüle war in Brand geraten. Das Feuer hatte genug Wärme entwickelt, um einen Wasserzähler zu schmelzen. Zur Folge hatte dies, dass aus der Wasserleitung Wasser austreten konnte.


Durch den Rettungsdienst erfolgte die Untersuchung der Wohnungsinhaberin. Sie musste nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Allerdings ist die Wohnung nicht bewohnbar. Kleine Ursache mit großer Wirkung. Die Rußanhaftungen sind in der gesamten Wohnung zu finden. Die junge Frau kommt zunächst bei ihrer Familie unter. Zahlreiche Schaulustige verfolgten den Einsatz.

Mit Abschluss der Belüftungsarbeiten verließen die Einsatzkräfte nach knapp 45 Minuten die Einsatzstelle gegen 19 Uhr. Die Feuerwehr war mit sieben Einsatzfahrzeugen und 35 Einsatzkräften am Einsatzort. Der Rettungsdienst und die Polizei war ebenfalls eingesetzt.


zur Startseite