Jugendfeuerwehr Schandelah gewinnt Bezirkswettbewerb in Braunschweig

Die Gruppen haben sich für den Landeswettbewerb in Emden qualifiziert.

Die Jugendfeuerwehr Schandelah gewann den Bezirksjugendfeuerwehrwettbewerb in Braunschweig.
Die Jugendfeuerwehr Schandelah gewann den Bezirksjugendfeuerwehrwettbewerb in Braunschweig. Foto: Feuerwehr Braunschweig.

Braunschweig. Am vergangenen Sonntag fanden die Bezirksjugendfeuerwehrwettbewerbe auf der Bezirkssportanlage in Rüningen statt. 40 Jugendfeuerwehrgruppen des Regierungsbezirks Braunschweig waren angereist, um ihr können in zwei Disziplinen zu zeigen und sich für den Landeswettbewerb zu qualifizieren. Den ersten Platz belegte am Ende die Jugendfeuerwehr Schandelah vor den beiden Gruppen aus Halchter, jeweils aus dem Landkreis Wolfenbüttel.


Lesen Sie auch: Kreiswettbewerbe der Jugendfeuerwehren: Schandelah triumphiert


Wie die Feuerwehr am heutigen Freitag berichtet habe sich Bezirksjugendfeuerwehrwart Torsten Horney bei der Siegerehrung sehr zufrieden mit den Leistungen der Gruppen und der Organisation des Ausrichters gezeigt. Er wünschte allen Mädchen und Jungen den Platz, den sie sich erhofft haben. Horney ist sich sicher, dass die ersten 13 Gruppen den Bezirk beim Landeswettbewerb in Emden gut vertreten.

Die beiden Disziplinen, des bundesweit einheitlichen Leistungsvergleiches, teilen sich in einen sogenannten A-Teil und B-Teil auf. Bei ersterem muss ein Löschangriff mit drei C-Rohren aufgebaut werden. Dabei müssen auf dem Weg Hindernisse, wie zum Beispiel eine Sprossenwand oder ein Wassergraben, überquert werden. Beim 400 Meter Staffellauf, dem B-Teil, kommt es auf Schnelligkeit an.

Oberbürgermeister als Schirmherr


Die Schirmherrschaft für den Wettbewerb hat der Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig, Dr. Thorsten Kornblum übernommen. Als erster Stadtrat und Feuerwehrdezernent nahm Christian Geiger an der Veranstaltung teil. „Wir haben heute bewiesen das Braunschweig und seine Feuerwehr ein so großes und wichtiges Event ausrichten kann. Ich freue mich über die starke Beteiligung der Jugendgruppen und habe den Eindruck, dass sich alle bei uns, auf unserer schönen Bezirkssportanlage, wohl gefühlt haben. Bedanken möchte ich mich bei allen angereisten Jugendlichen und Helfern, die diese erfolgreiche Veranstaltung ermöglicht haben“, sagte Geiger zum Abschluss.

Die drei Braunschweiger Gruppen Harxbüttel, Thune/Wenden und Bienrode.
Die drei Braunschweiger Gruppen Harxbüttel, Thune/Wenden und Bienrode. Foto: Feuerwehr Braunschweig


„Alle Jugendlichen haben heute eine großartige Leistung gezeigt“, sagte Ingo Schönbach, Stadtbrandmeister in Braunschweig, nach der Siegerehrung. „Besonders freue ich mich, dass die drei Braunschweiger Gruppen die Stadt gut vertreten haben und die gemischte Gruppe der Jugendfeuerwehr Thune und Wenden sich mit ihrem fünften Platz zum Landeswettbewerb in Emden qualifiziert hat“.


zum Newsfeed