Peine

Junior-Unternehmer besuchten Bundesminister: "Ich bin begeistert!"

Die Schüler des Gymnasiums am Silberkamp entwickelten ein Spiel, dass die Menschen auf den Umweltschutz aufmerksam machen will. Nun besuchten die Jungunternehmer Bundesminister Huberts Heil (SPD).

Die Erfinder des "Green Game" mit Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil (SPD)
Die Erfinder des "Green Game" mit Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil (SPD) Foto: SPD

Artikel teilen per:

07.02.2020

Peine. GREEN-GAME ist das diesjährige JUNIOR-Unternehmen des Gymnasiums am Silberkamp in Peine. In Berlin verliehen die Mitglieder der Schulfirma ihrem Bundestagsabgeordneten Hubertus Heil den Ehren-Anteilschein. Das berichtet das Büro von Huberts Heil (SPD) in einer Pressemitteilung.


"Ich bin begeistert von dem Engagement von GREEN GAME. Eine Schulfirma zu gründen und am Laufen zu halten fördert nicht nur das Grundverständnis unternehmerischen Handelns, sondern fördert sowohl die Ausbildungsfähigkeit als auch die Berufschancen der Jugendlichen. Und das setzen die Silberkämper gerade erfolgreich in die Tat um."

Das Junior Unternehmen hätten sich zum Ziel gemacht mit dem Spiel GREEN- CODES die Menschen darauf aufmerksam zu machen, dass sich Alle gleichermaßen am Umweltschutz beteiligen könnten. Bei dem Spiel treten die Spieler 4 Wochen lang gegeneinander an. Jeden Tag erhielten sie über einen QR-Code auf dem Spielbrett Aufgaben zum Thema Umwelt. Diese würden von den Spielern erledigt und bepunktet. Das Ziel des Spiels sei, die meisten Punkte zu erreichen, dadurch nachhaltiger zu leben und mehr auf die Umwelt zu achten.

Die nächste Hürde wird der JUNIOR Landeswettbewerb sein und wenn es gut läuft können die Silberkämper ihr Projekt auch beim Bundeswettbewerb vorstellen.


zur Startseite