Sie sind hier: Region >

Wolfenbüttel: Berufliches Gymnasium an CGLS soll abgeschafft werden



Keine Schüler: Berufliches Gymnasium an CGLS soll abgeschafft werden

Seit dem Schuljahr 2021/2022 werde an dem beruflichen Gymnasium schon nicht mehr unterrichtet.

von Anke Donner


Das berufliches Gymnasium an der Carl-Gotthard-Langhans-Schule soll abgeschafft werden. Archivbild
Das berufliches Gymnasium an der Carl-Gotthard-Langhans-Schule soll abgeschafft werden. Archivbild Foto: regionalHeute.de

Wolfenbüttel. Der Kreistag soll in seiner kommenden Sitzung am nächsten Montag darüber entscheiden, ob das berufliche Gymnasium an der Carl-Gotthard-Langhans-Schule (CGLS) rückwirkend zum 1. August 2021 aufgehoben wird. Grund für die Entscheidung seien die rückläufigen Schülerzahlen für diesen Schulzweig.



Lesen Sie auch: Unterrichtsversorgung an Berufsschulen fast kontinuierlich gestiegen


Seit dem Schuljahr 2006/2007 wurde an der Carl-Gotthard-Langhans-Schule (CGLS) das heutige berufliche Gymnasium unter der Bezeichnung „Fachgymnasium in der Fachrichtung Wirtschaft“ errichtet. Es startete mit 56 Schülern. In dieser Schulform konnte die allgemeine Hochschulreife (Abitur) erworben werden. Jedoch hätten sich schon seit Jahren immer weniger Schüler für das berufliche Gymnasium angemeldet. Seit 2019 habe die CGLS keine neuen Schüler für diese Schulform aufgenommen. Seit dem Schuljahr 2021/2022 werde an dem beruflichen Gymnasium nicht mehr unterrichtet, heißt es in der entsprechenden Verwaltungsvorlage.



Lesen Sie auch: Hochelektrisierend: CGLS bekommt neuen Bildungsgang


Genug Alternativen


Da die Schulträger laut Niedersächsischem Schulgesetz verpflichtet seien, Schulen zu errichten, zu erweitern, einzuschränken, zusammenzulegen, zu teilen oder aufzuheben, wenn die Entwicklung der Schülerzahlen dies erfordere, schlägt die Verwaltung nun die Auflösung vor.



Der Kreiselternrat und der Kreisschülerrat hätten sich mit dem Thema bereits befasst und keine Bedenken gegen die Aufhebung der Schulform geäußert. Die Schüler, die die Hochschulreife erwerben wollen, könnten dies an einer der fünf Schulen - IGS Wallstraße, Henriette-Breymann-Gesamtschule, Theodor-Heuss-Gymnasium, Gymnasium im Schloß und am Gymnasium Große Schule (Gymnasium) - in Wolfenbüttel tun.


zum Newsfeed