Sie sind hier: Region >

Kind auf Roller von Auto erfasst und schwer verletzt



Braunschweig

Kind auf Roller von Auto erfasst und schwer verletzt

von Anke Donner


Auf dem Hagenring kam es am Morgen zu einem Unfall mit einem Kind. Foto: Frank Vollmer
Auf dem Hagenring kam es am Morgen zu einem Unfall mit einem Kind. Foto: Frank Vollmer Foto: Frank Vollmer

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Am frühen Montagmorgen kam es auf dem Hagenring/Ecke Jasperallee zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurde ein Kind von einem Auto erfasst und schwer verletzt.



Wie Wolfgang Klages von der Polizei Braunschweig auf Nachfrage von regionalHeute.de erklärte, wurde gegen 7.42 Uhr ein Kind von einem Auto erfasst. Das elfjährige Mädchen, das mit einem Kinderrolle auf dem Weg zur Schule war, wollte laut Zeugenaussage die Fahrbahn an der Querungshilfepassieren. Dabei wurde es vermutlich seitlich von dem heranfahrenden Auto erfasst, das in Richtung Jasperallee unterwegs war. Nach ersten Informationen wurde das Kind bei dem Unfall schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die 29-Jährige Fahrerin erlitt einen schweren Schock und musste vom Rettungsdienst versorgt werden.

"Grundsätzlich befürworten wir von der Polizei nicht, dass Kinder mit solch einem Roller zur Schule zu fahren. Gerade in diesem jungen Alter sollten die Kinder lieber zu Fuß gehen. Mit dem Fahrrad sollten Kinder erst zur Schule fahren, nachdem sie die Fahrradprüfung abgelegt haben", erklärt Polizei-Sprecher Wolfgang Klages.


[image=5e176cc2785549ede64d9fb2]

[image=5e176cc3785549ede64d9fb4]


zur Startseite