Sie sind hier: Region >

Oberbürgermeister Frank Klingebiel besuchte das Projekt "Grünes Klassenzimmer" des Vereins SuPer Salzgitter.



Kindern die Natur nahe bringen

Oberbürgermeister Frank Klingebiel besuchte das Projekt "Grünes Klassenzimmer" des Vereins SuPer Salzgitter.

von Alexander Dontscheff und Rudolf Karliczek


Frank Klingebiel, Matthias Brandfaß, Simone Kessner und Gianluca Calabrese neben dem Blütenautomaten, der noch im Aufbau ist, wo man dann Blütensamen (für Bienen)  ziehen kann. Es sind die altbekannten Kaugummiautomaten, die dafür etwas umgebaut wurden und später noch fertiggestellt werden.
Frank Klingebiel, Matthias Brandfaß, Simone Kessner und Gianluca Calabrese neben dem Blütenautomaten, der noch im Aufbau ist, wo man dann Blütensamen (für Bienen) ziehen kann. Es sind die altbekannten Kaugummiautomaten, die dafür etwas umgebaut wurden und später noch fertiggestellt werden. Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Im vergangenen Jahr startete der Verein SuPer Salzgitter das Projekt "Grünes Klassenzimmer". Hierbei besuchen Schulklassen den Kleingarten des Vereins. Hier soll ihnen die Natur wieder näher gebracht werden. Gefördert wurde das Projekt durch den Konrad-Fonds der Stadt Salzgitter. Kürzlich besuchte Oberbürgermeister Frank Klingebiel das Projekt.



"Im Rahmen von AGs kommen die Schüler her, um die Bäume, die Blätter und alles, was so wächst zu beobachten", erklärte Klingebiel vor Ort. Man habe mit dem Verein SuPer Salzgitter darüber gesprochen, dass hier noch Toiletten fehlen. Man habe dem Verein empfohlen, noch einmal einen Antrag zu stellen. Das Projekt sei ein gutes Projekt. Deswegen habe man es bereits einmal gefördert. Ob es bereits im nächsten oder übernächsten Jahr erneut gefördert werde, könne er nicht versprechen, aber er habe dazu ermuntert, es noch einmal zu versuchen.

Klassenraum und Toiletten fehlen


"Wir wollten der Stadt das fertige Projekt nach einem Jahr Laufzeit mal zeigen", erklärte Gianluca Calabrese, Erster Vorsitzender des Vereins SuPer Salzgitter, die Intention der Einladung des Oberbürgermeisters. Derzeit plane man, einen richtigen Klassenraum zu installieren. Auch getrennte Toiletten wolle man anbieten. Den bisherigen Verlauf bewertet Calabrese als Erfolg. "Die Kinder, die das Grüne Klassenzimmer besuchen, sind aufmerksam und fürsorglich. Sie kümmern sich richtig um die Natur."



Auch die Energie-Agentur Salzgitter kooperiert mit dem Projekt. "Wir wollen den Kindern gemeinsam gesundes Essen anbieten und einen Klimaführerschein starten", erklärt Matthias Brandfaß von der Energie-Agentur. Dann können die Kinder hier vom Garten bis zum Essen alles sehen. Außerdem wolle man ein neues Solar-Projekt starten. Auf dem Dach des Gebäudes soll eine Solaranlage errichtet werden, die für die Stromversorgung sorgen soll.


zum Newsfeed