whatshotTopStory

Kita Leiferde: Pavillons sollen neben dem Sportplatz stehen



Artikel teilen per:

20.08.2014


Leiferde. Jetzt ist klar, wie es weitergehen soll mit der Kita Leiferde. Bis auf dem Gelände der abgebrannten alten Kindertagesstätte ein neues Gebäude fertiggestellt ist, sollen Pavillons, auch Container genannt, die Kinder aufnehmen. Die Bauten sollen neben dem Sportplatz, also gegenüber von dem bisherigen Kita-Standort, aufgestellt werden. Die Verwaltung werde dafür jetzt die nötigen Schritte veranlassen, teilte der amtierende Jugenddezernent Norbert Winkler den Gremien jetzt mit.

Nach den Kita-Betriebsferien, die diese Woche enden, könnten die Kinder, die derzeit die Kindertagesstätten Lindenbergsiedlung, Madamenweg und Schwedenheim besuchen, zunächst dort weiter betreut werden. Die dortigen Räumlichkeiten wurden gemäß der Anforderungen der Kita Leiferde mit dem nötigen Mobiliar und Spiel- und Beschäftigungsmaterial ausgestattet. Wie lange die Kinder dort bleiben werden, hänge davon ab, wie schnell jetzt die Pavillons auf dem Gelände neben dem Sportplatz in Leiferde eingerichtet werden könnten, so Winkler. Mit dem nötigen Vorlauf für Gremienbeteiligungen, dem Baugenehmigungsverfahren sowie Bestellung und Lieferung der Pavillons ist mit einer Inbetriebnahme voraussichtlich Anfang 2015 zu rechnen. Adrian Foitzik, Pressesprecher der Stadt, erklärt: "Man kann die Dinger ja auch nicht einfach auf die grüne Wiese stellen - sie brauchen ja auch richtige Anschlüsse und entsprechend Genehmigungen."

Parallel zum Umzug der Kinder in die Container soll im späten Frühjahr der Neubau der Kita beginnen - auf dem Gelände der bisherigen Tagesstätte. Es sei aber noch zu prüfen, heißt es in einer Mitteilung der Stadt, ob der Anbau der Kita in den Neubau integriert werden kann. Der von der Straße aus gesehen rechte Teil des Gebäudes war vom Feuer größtenteils verschont worden.

Die  Containerlösung betrifft übrigens nur die Kinder, die noch nicht zur Schule gehen. Die Betreuung der beiden Hortgruppen in der Grundschule Leiferde sei nach Abstimmung mit der Schulleitung für das gesamte Schuljahr 2014/2015 gesichert, sagt Winkler.

Um die Eltern über die Pläne zu informieren und sie mit einzubeziehen, fand in der Abteilung Kindertagesstätten am 29. Juli ein Treffen mit dem Elternbeirat der Kita Leiferde statt. Die gesamte Elternschaft wurde zudem in einem persönlichen Anschreiben über weitere Entwicklungen informiert. Darüber hinaus ist die telefonische Kontaktaufnahme über öffentlich kommunizierte Telefonnummern gewährleistet. Sobald neue Informationen zur Kindertagesstätte Leiferde vorliegen, wird die Verwaltung die Eltern informieren und, gegebenenfalls mündlich in der nächsten Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 11. September, berichten.


zur Startseite