Braunschweig

Kleidersammlung des Deutschen Roten Kreuzes


Im Gegensatz zu vielen anderen Altkleidersammlungen verfolgt das Deutsche Rote Kreuz keinerlei kommerzielle Zwecke. Symbolfoto: Pixabay
Im Gegensatz zu vielen anderen Altkleidersammlungen verfolgt das Deutsche Rote Kreuz keinerlei kommerzielle Zwecke. Symbolfoto: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

28.02.2018

Wolfenbüttel. Alte Kleider und Textilien gehören nicht in den Müll, sie sollten bei den Kleidersammlungen des DRK „entsorgt“ werden. Daher führt das Deutsche Rote Kreuz nach eigenen Angaben am Samstag, den 10. März in der Stadt Wolfenbüttel und im gesamten Landkreis eine Sammlung von Altkleidern und Textilien durch.



Für die Katastrophenhilfe nicht mehr verwendbare Bekleidungsstücke veräußert das DRK en bloc und setzt den Erlös für seine satzungsgemäßen Aufgaben vor Ort ein.

Zahlreiche DRK-Einrichtungen können so gefördert, viele Hilfsmittel für die Sozialarbeit sowie Material und sonstige Ausrüstungsgegenstände für Sanitätshelfer im Katastrophenschutz, für das Jugendrotkreuz Wolfenbüttel angeschafft und auch für die DRK Flüchtlingshilfe eingesetzt werden.

Das DRK wird auch wie in den Vorjahren bemüht sein, eine korrekte Sammlung durchzuführen. Die Bevölkerung wird gebeten, die Altkleider in den hierfür zur Verfügung gestellten Plastiksäcken am Samstag, den 10. März bis 8 Uhr an die nächste Hauptstraße zu stellen.

Zentrale Sammelstellen


Sollten in einigen Haushaltungen keine Plastikbeutel vorhanden sein, bitten wir, die zugedachte Bekleidung in anderen Behältnissen bereitzustellen und entsprechend zu kennzeichnen.

In vielen Ortsteilen der Stadt Wolfenbüttel und in den Dörfern der Gemeinden und Samtgemeinden sind zentrale Sammelstellen eingerichtet.

Im Gegensatz zu vielen anderen Altkleidersammlungen verfolgt das Deutsche Rote Kreuz keinerlei kommerzielle Zwecke.


zur Startseite