whatshotTopStory

Kleine Klimaschützer aktiv


Mädchen und Jungen der DRK-Kita Fallersleben Ost und der Grundschule Fallersleben waren ins Rathaus gekommen, um ihre vielfältigen Aktivitäten vorzustellen. Foto: Stadt Wolfsburg
Mädchen und Jungen der DRK-Kita Fallersleben Ost und der Grundschule Fallersleben waren ins Rathaus gekommen, um ihre vielfältigen Aktivitäten vorzustellen. Foto: Stadt Wolfsburg

Artikel teilen per:

02.12.2016

Wolfsburg. Eine Woche lang legten 657 Kinder der DRK-Kita Fallersleben Ost, der Grundschule Schunterwiesen, der Grundschule Fallersleben und des Ratsgymnasiums viele ihrer Alltagswege zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Bus zurück, teilt die Stadt Wolfsburg mit.



Jeder dieser Wege wurde symbolisch als „Grüne Meile“ für den Klimaschutz gezählt. Auch Aktionen zum Strom sparen und zu regionalen Lebensmitteln wurden durchgeführt und dazu gezählt. Insgesamt wurden 12.328 Grüne Meilen von den aktiven Klimaschützern gesammelt. „Ein super Ergebnis“, lobte Dr. Horst Farny, Leiter des Umweltamtes, die Kinder, „ich bin sehr begeistert von Eurem Einsatz für den Schutz unseres Klimas“. Mädchen und Jungen der DRK-Kita Fallersleben Ost und der Grundschule Fallersleben waren ins Rathaus gekommen, um ihre Aktivitäten vorzustellen. „Während der Grünen-Meilen-Woche lernten die Kinder unseren Planeten Erde, das Klima im Allgemeinen und seine Bedeutung für uns kennen“, so Bettina Deubig, Leiterin der DRK-Kita Fallersleben-Ost. „Wenn wir zu Fuß, mit dem Bus, Roller oder Fahrrad in den Kindergarten gekommen sind, konnten wir einen Aufkleber in unser Heft kleben.“, berichtete Emmanuel. „Die Luft bleibt sauber, wenn man viel läuft. Die Autos stinken.“, erklärte Finn. Die Lehrkraft der Grundschule Fallersleben berichtete, dass sich Fahrkinder von ihren Eltern extra früher absetzen ließen, um den restlichen Schulweg zu Fuß zu gehen. „Das Fahrrad ist für saubere Luft viel besser.“, wusste Jasmin. "Und dass die Äpfel von hier nicht erst fliegen müssen.", schilderte Alessia. Eine Kita-Gruppe hatte sich außerdem besonders mit der Mülltrennung beschäftigt. Auch da gab es viel zu entdecken. Als Dankeschön für ihre Initiativen zum Klimaschutz erhielten die beteiligten Einrichtungen Urkunden und Gutscheine der Stadt Wolfsburg.

Hintergrund


Die Kleine-Klimaschützer-Aktion wird seit 2002 jährlich vom Klimabündnis e.V. veranstaltet, Wolfsburg sei regelmäßig dabei. Die Gesamtzahl aller europaweit gesammelten Grünen Meilen werde das Klima-Bündnis als Beitrag der Kinder zum weltweiten Klimaschutz Anfang November auf der UN-Klimakonferenz in Marrakesch präsentieren. Im nächsten Frühjahr starte die Aktion aufs Neue. Kitas und Schulen, die sich dann beteiligen möchten, können sich gern beim Umweltamt der Stadt Wolfsburg bei Ingeburg Schoß unter der Telefonnummer 05361/ 28-2513 melden.


zur Startseite