whatshotTopStory

Kleiner Sieg für BIG: Bürgermeister Arm erhält Rüge

von Alexander Panknin


Andreas Kautzsch, Bürger-Interessen-Gemeinschaft Sassenburg (BIG). Foto: BIG
Andreas Kautzsch, Bürger-Interessen-Gemeinschaft Sassenburg (BIG). Foto: BIG Foto: privat

Artikel teilen per:

23.10.2017

Sassenburg. Und der Streit zwischen BIG-Fraktionschef Andreas Kautzsch und Bürgermeister Volker Arms geht weiter. Nach seiner Gerichtsschlappe, kann sich Kautzsch nun über Unterstützung freuen. Die Kommunalaufsicht rügt Arms wegen mangelnder Informationsweitergabe, das geht aus einer Pressemitteilung der BIG hervor.



Kautzsch kommentiert die Rüge:

"Die Kommunalaufsicht des Landkreises Gifhorn hat die Informationsweitergabe von Bürgermeister Arms gerügt, und die Gemeinde darauf hingewiesen, zukünftig die Informationen gleichgestellt zu verteilen.


Bürgermeister Arms hatte in dem Vorgang um den Ankauf der alten Grundschule auf dem Gelände der IGS nur die SPD-Fraktion frühzeitig informiert und in den Schriftverkehr mit der Schulsanierungsgesellschaft des Landkreises eingebunden.


Beispielsweise hatte dadurch unsere Fraktion von den Kaufabsichten erstmalig aus Presseberichten erfahren.


Nach Ansicht der Kommunalaufsicht hätte diese Informationsweitergabe an alle Fraktionsvorsitzenden und die fraktionslosen Ratsmitglieder in gleicher Verfahrensweise erfolgen müssen."



Lesen Sie auch


https://regionalgifhorn.de/big-oberverwaltungsgericht-hebt-urteil-auf/

https://regionalgifhorn.de/streit-um-akteneinsicht-geht-in-die-naechste-runde/

https://regionalgifhorn.de/gericht-verweigert-ratsherr-andreas-kautzsch-akteneinsicht/


zur Startseite