Sie sind hier: Region >

Vorsfelde: Kleingartenlaube in Brand geraten - Drei Menschen verletzt



Wolfsburg

Kleingartenlaube in Brand geraten - Drei Menschen verletzt

In einem Kleingartenverein in Vorsfelde brannte eine Gartenlaube vollständig ab. Dabei wurden drei Menschen verletzt. Ein Hund wird vermisst.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Kai Baltzer

Artikel teilen per:

Vorsfelde. Wie die Freiwillige Feuerwehr Vorsfelde berichtet, kam es am heutigen Sonntag zu einem Brand in der Kleingartenanlage des Vereins Behrendorfer Wiesen in Vorsfelde. Auch wenn die Brandursache noch nicht abschließend geklärt sei, vermutet die Feuerwehr eine defekte Heizung hinter dem Feuer. Zuvor hatten bereits die Nachbarn versucht das Feuer mit ihren Gartenschläuchen zu löschen.



Um 11:20 Uhr am heutigen Sonntagmittag sei Alarm bei der Freiwilligen Feuerwehr Vorsfelde ausgelöst worden. Demnach habe eine Gartenlaube in einer Parzelle des Kleingartenvereins Behrendorfer Wiese in Vorsfelde gebrannt. Schon bei der Anfahrt hätten die Feuerwehrleute die deutliche Rauchwolke über den Gärten gesehen. Die Brandbekämpfung selbst habe sich zunächst als schwierig erwiesen: Die Parzelle liege am äußersten Ende des Vereinsgrundstückes, sodass eine lange Leitung habe verlegt werden müssen.

An der Parzelle angekommen hätten die Feuerwehrleute mit den Löscharbeiten beginnen können. Hier hätten bereits die Nachbarn versucht das Feuer mit Gartenschläuchen unter Kontrolle zu kriegen, was mangels Druck und Wassermenge jedoch ein hoffnungsloses Unterfangen gewesen sei. Am Ende hätten die Feuerwehrleute das Feuer jedoch unter Kontrolle bekommen können.


Bei dem Feuer seien zudem drei Personen verletzt worden, die mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht worden seien. Zudem sei Zeugenaussagen zu Folge auch ein Hund auf dem Gelände gewesen sein, als das Feuer ausbrach. Vom Vierbeiner fehle bislang jede Spur.


zur Startseite