Sie sind hier: Region >

Kreuz Wolfsburg-Königslutter wird teilweise gesperrt



Kreuz Wolfsburg-Königslutter wird teilweise gesperrt

Im Zuge der Bauarbeiten werde ein sogenannter „Rahmendurchlass“ in der Anschlussrampe erneuert.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Alexander Panknin

Wolfsburg/Königslutter. Ab Montag, 28. Juni, 9 Uhr bis voraussichtlich Freitag, den 16. Juli, wird das nordwestliche Anschlussohr des Autobahnkreuzes Wolfsburg-Königslutter wegen Bauarbeiten teilweise gesperrt. Der Verkehr der A 2 aus Berlin kommend kann in dieser Zeit nicht auf die A 39 in Fahrtrichtung Braunschweig abfahren. Dies teilt die Autobahn GmbH des Bundes mit.



Die Umleitung des Verkehrs in Richtung Braunschweig erfolge im Kreuz Wolfsburg-Königslutter über die A 39 in Richtung Wolfsburg bis zur Anschlussstelle Flechtorf. Hier werden die Verkehrsteilnehmenden zurück auf die Fahrspur der A 39 in Fahrtrichtung Braunschweig geleitet, um zurück zum Kreuz Wolfsburg-Königslutter zu gelangen. Die Umleitung sei ausgeschildert.

Im Zuge der Bauarbeiten werde ein sogenannter „Rahmendurchlass“ in der Anschlussrampe erneuert. Ein solcher Rahmendurchlass werde benötigt, um einen Graben zum Beispiel unter einer Fahrbahn hindurchführen zu können.




zum Newsfeed