Wolfenbüttel

Kunsthandwerk und Ostereier im Schloss


Ostereiermarkt im Schloss. Foto: Privat
Ostereiermarkt im Schloss. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

13.03.2016




Wolfenbüttel. Viele Eiermaler und Kunsthandwerker aus ganz Deutschland sollen ihr Kommen zum Ostereiermarkt im Schloss Wolfenbüttel angekündigt haben, heißt es in einem Bericht von "Messen & Märkte". Der Ostereiermarkt in Wolfenbüttel im Schloss ist am 19. und 20. März jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Traditionsgemäß bilden Ostereier in ihrer ganzen Schönheit und Vielfalt einen Schwerpunkt dieses Marktes. Manko Vira bemalt traditionsgemäß Eier, und kommt aus der Ukraine extra zum Ostereiermarkt nach Wolfenbüttel. Auch weitere Eierkünstler wie Roma Fromme- Monsees mit Kaligraphie aus über 2.000 Jahren aus Hatzfeld, Günther Annus aus Lüneburg mit Tempera bemalten Eiern, Hannelore Heise mit perforierten und bemalten Eier aus Berlin, Elke Bieler mit Motiven vom Hundertwasser, Herr Ladek mit Vogelmotiven aus Hermsdorf, und Birgit Völker-Bracker mit Ölmalei aus Kellinghusen stellen Ihre Eier- Kunstwerke aus. Auch unbemalte Eier seien vom Wachtelei bis Straußenei zu erwerben, zum Selbstbemalen oder für die Dekoration.

Kunsthandwerk


Kunsthandwerk bietet als Ausgleich den zweiten Schwerpunkt. Die Künstler und Kunsthandwerker geben, egal, ob sie Holz, Papier, Metall Glas, Porzellan oder Textile Stoffe verarbeiten, Besuchern einen Einblick in die Vielfalt an einzigartigem Design und eigenwilligen Formen, die ihre schöpferischen Kräfte mit sich bringen sollen, heißt es in dem Bericht. Das exquisite Ambiente des Wolfenbütteler Schlosses lädt zu einem gemütlichen Bummel ein und dürfte für viele auch Gelegenheit sein, Schönes, Wohnliches und Ausgefallenes zu finden. So wird dieser Ostereiermarkt mit vielen neuen Künstlern ein noch breiteres Spektrum kunsthandwerklicher Arbeiten bieten. Traditionell soll auch wieder die Kindermalecke den kleinen Eierkünstlern, unter den Augen einer erfahrenen Betreuerin, ausgiebig Gelegenheit bieten, ureigene Vorstellungen auf bereitgestellte Eier und österliche Malbögen zu bringen. Die gärtnerisch begabten Mitarbeiter sollen schon eine ganz genaue Vorstellung haben, wie in diesem Jahr die Blumeninsel auf dem Treppenabsatz aussehen soll, heißt es in dem Bericht. Als besonderes Highlight soll dieses Jahr eine Gartenbahn im Schloss ihre Runden drehen.


zur Startseite