Sie sind hier: Region >

Land unter bei Seesen - Nette über das Ufer getreten



Goslar

Land unter bei Seesen - Nette über das Ufer getreten

von Anke Donner


Aufgrund der vielen Niederschlägen in den letzten Tagen, ist die Nette bei Rhüden im Landkreis Goslar über die Ufer getreten. Fotos: Feuerwehr
Aufgrund der vielen Niederschlägen in den letzten Tagen, ist die Nette bei Rhüden im Landkreis Goslar über die Ufer getreten. Fotos: Feuerwehr Foto: FFW GS )

Artikel teilen per:




Seesen. Aufgrund der vielen Niederschlägen in den letzten Tagen, ist die Nette bei Rhüden im Landkreis Goslar über die Ufer getreten. Wie Feuerwehr-Pressesprecher Volker Junge gegenüber regionalHeute.de mitteilte, entspannt sich die Lage aber derzeit wieder.

Am Mittwoch waren die Einsatzkräfte der Feuerwehren Rhüden, Seesen und Mechtshausen damit beschäftigt, die Hochwasserlage in Rhüden unter Kontrolle zu bekommen. Die Nette war aufgrund der vielen Wassermassen über das Ufer getreten, der Pegel des Flusses befand sich zwischenzeitlich bei 2,80 Meter. Dies sorgte für Überschwemmungen und vollgelaufene Keller im Ort. Auch hatte sich von einem umliegenden Feld eine Schlammlawine gelöst und ist in die Ortschaft gelaufen. Die Grundschule und der Kindergarten in Rhüden sind ebenfalls hochwassergefährdet und wurden vorsorglich von den Einsatzkräften mit Sandsäcken gesichert. Eine Baugrube an der A7 ist ebenfalls vollgelaufen, teilte Volker Junge mit. Derzeit würde sich die Lage wieder etwas entspannen, die Einsatzkräfte sind aber weiterhin in Alarmbereitschaft. Am Nachmittag konnte dann mit den Aufräumarbeiten begonnen werden.


Straßen in Rhüden wurden überschwemmt. Foto: FFW GS


zur Startseite