Sie sind hier: Region >

Landeserntedankfest im vollbesetzten Kaiserdom Königslutter



Landeserntedankfest im vollbesetzten Kaiserdom Königslutter


Ulrich Löhr, Vorsitzender des Landvolkes Braunschweiger Land, Landesbischof Dr. Christoph Meyns, Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast, stell. Landrat des LK Wolfenbüttel und Uwe Schäfer. Foto: Marketinggesellschaft
Ulrich Löhr, Vorsitzender des Landvolkes Braunschweiger Land, Landesbischof Dr. Christoph Meyns, Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast, stell. Landrat des LK Wolfenbüttel und Uwe Schäfer. Foto: Marketinggesellschaft Foto: Marketinggesellschaft

Königslutter. „Das Erntedankfest ist ein guter Anlass, um nach dem Umgang mit der Schöpfung und nach der Nachhaltigkeit als Landwirte und Verbraucher zu fragen“, sagte Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast am Sonntag, dem 7. Oktober anlässlich des 5. Landeserntedankfestes im Kaiserdom in Königslutter.



Dazu müssten Antworten im gesellschaftlichen Dialog gefunden werden, so die Ministerin in ihrem Grußwort in der vollbesetzten Kirche. Zuvor hatte Landesbischof Dr. Christoph Meyns in seiner Predigt dazu aufgerufen, trotz der Ausfälle durch die extreme Dürre in diesem Jahr für die Ernte zu danken. „Im Vergleich zu früheren Zeiten leben die Menschen heute geradezu in paradiesischen Zuständen“, sagte Meyns. Der Landesbischof erinnerte daran, dass Landwirte und Verbraucher von Grundlagen lebten, die sie selber nicht geschaffen hätten. Der Mensch sei nicht Meister und Besitzer der Natur, sondern ihr Pächter. Daraus resultiere eine Verantwortung, sorgsam mit ihr umzugehen.

Verantwortung und Engagement für Mensch, Natur und Umwelt war auch das Motto des Empfangs, der dem Erntedankgottesdienst folgte, berichtet der Niedersächsisches Landvolk Braunschweiger Land e. V. Die Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft e. V. hatte wie in den vergangenen Jahren zahlreiche Verbände und Organisationen zum Dialog mit den Besuchern eingeladen.



Zahlreiche Informationsstände


In vielen Gesprächen mit Gästen und Aktiven der teilnehmenden Verbände und Organisationen informierten sich Barbara Otte-Kinast und Landesbischof Dr. Christoph Meyns gemeinsam mit Ulrich Löhr, dem Vorsitzenden des Landvolkes Braunschweiger Land, in einem Rundgang über Projekte zu genau diesen Themen. So wurden etwa Biodiversität und Artenschutz, aber auch Ernährungsbildung, Bildung auf dem Land oder nachhaltige Forstwirtschaft in Informationsständen veranschaulicht.



Das fünfte Landeserntedankfest Niedersachsen stand unter dem biblischen Motto "... denn er sorgt für euch". Eingeladen hatten die Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen gemeinsam mit der Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft e. V. Zahlreiche Verbände und Organisationen hatten sich beteiligt, darunter das Niedersächsische Landvolk Braunschweiger Land, die Bezirksstelle Braunschweig der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, der Kreisverband der Landfrauen Helmstedt, die Landjugend, die Landesjägerschaft, der Landesverband Hannoverscher Imker und die Landesvereinigung Milchwirtschaft Niedersachsen e. V. Das Landeserntedankfest in Niedersachsen wird in jedem Jahr an einem anderen Ort gefeiert.“


zum Newsfeed