Sie sind hier: Region >

Salzgitter: 44-Jähriger verursacht Massenkarambolage



Salzgitter

Massenkarambolage: Mehrere Autos bei Unfall aufeinander geschoben

Auch ein 8-jähriger Junge wurde bei dem Unfall verletzt.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter. Am gestrigen Mittwochnachmittag kam es gegen 14:50 Uhr im Bereich der Peiner Straße in Salzgitter zu einem Auffahrunfall mit zwei leicht verletzten Personen und hohem Sachschaden. Ein 44-jähriger Autofahrer aus Salzgitter übersah, dass die vor ihm fahrenden Fahrzeuge


verkehrsbedingt anhalten mussten. Er fuhr daraufhin auf den vor ihm stehenden Wagen einer 37-jährigen Frau auf. Das Fahrzeug der Frau wurde durch den Aufprall auf das ebenfalls vor ihr stehende Fahrzeug einer 53-jährigen Frau aus Salzgitter geschoben. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Durch die Kollisionen wären die 53-jährige Frau aus Salzgitter, sowie der 8-jährige Mitfahrer im Auto der 37-jährigen Frau leicht verletzt. Das Fahrzeug des Unfallverursachers sei nicht mehr fahrbereit gewesen und musste durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle geborgen werden. Der Gesamtschaden werde auf zirka 11.000 Euro geschätzt.


zur Startseite