Sie sind hier: Region >

Mehr Nachtverbindungen zwischen Braunschweig und Wolfsburg



Braunschweig | Wolfsburg

Mehr Nachtverbindungen zwischen Braunschweig und Wolfsburg

von Julian Bergmeier


Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Gute Nachricht für alle, die auf der Strecke Wolfsburg - Braunschweig unterwegs sind. Vier zusätzliche "Enno"-Züge sorgen für noch mehr Verbindungen, bald auch nachts.



Henning Brandes, Verbandsdirektor des Regionalverbandes Großraum Braunschweig, sprach bei seinem Besuch im Wolfsburger Strategieausschuss am vergangenen Dienstag über Neuerungen im ÖPNV und den Ausbau der Weddeler Schleife.

Weddeler Schleife in der "entscheidenden Phase"


Mit den vier neuen Wagensind nun insgesamt 24 Züge im Einsatz. Damit könne der Fahrplan um vier Nachtfahrten sowie um elf Tagesfahrten erweitert werden, so Brandes. Allerdings sei damit in der Hauptverkehrszeit auf dieser eingleisigen Strecke das Maximum erreicht. Abhilfe schaffen könnte der lange diskutierte Ausbau der Weddeler Schleife. "Das Projekt ist in einer entscheidenden Phase", erklärte Brandes. Unterstützung gebe es von der Deutschen Bahn, die nun auch erkannt habe, dass ein zweigleisiger Ausbau sowohl für den Fern- und Güterverkehr als auch für einen Halb-Stunden-Takt unerlässlich sei. Rund 150 Millionen Euro soll der Ausbau kosten und in vier bis fünf Jahren abgeschlossen sein. Brandes betonte: "Als Verband tun wir alles, was in unserer Macht steht."


zur Startseite