Sie sind hier: Region >

Mehrere Schulen und Kitas in Braunschweig von Corona-Infektionen betroffen



Braunschweig

Mehrere Schulen und Kitas in Braunschweig von Corona-Infektionen betroffen

Zwei der rund 140 Kitas in Braunschweig melden Quarantänemaßnahmen im Rahmen des Notbetreuungsangebots.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Braunschweig. In Schulen, Kitas sowie bei der Schulkindbetreuung werden derzeit nur wenig Infektionen mit dem Covid-19-Virus registriert. Folgende Schulen melden einzelne Quarantänemaßnahmen ohne Einschränkung des Präsenzunterrichts: Grundschule Altmühlstraße (ein Schüler positiv getestet), Grundschule Am Schwarzen Berge (zwei Schüler), Berufsbildende Schule V (ein Schüler). Das teilt die Stadt Braunschweig in einer Pressemitteilung mit.



Zwei der rund 140 Kitas in Braunschweig melden Quarantänemaßnahmen im Rahmen des Notbetreuungsangebots: DRK-Kita Broitzemer Straße und Kinder-/Familienzentrum Quäker-Nachbarschaftsheim. Das Betreuungsangebot ist deshalb teilweise vorübergehend eingeschränkt. Im Rahmen des Notbetreuungsangebots der Schulkindbetreuung wurde ein Infektionsfall an der Kooperativen Ganztagsgrundschule Altmühlstraße gemeldet. Das Betreuungsangebot ist dort deshalb ebenfalls vorübergehend teilweise eingeschränkt.


zur Startseite