Goslar

Mehrere Wildunfälle


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

25.02.2017

Goslar. Zwischen Mittwoch und Donnerstag dieser Woche kam es in der Harzer Region zu mehreren Wildunfällen.


In den vergangenen Tagen kam es zu mehrere Unfällen mit Wild:

Am Mittwoch, um 07.17 Uhr, ereignete sich auf der B 248, zwischen Lutter und Salzgitter ein Verkehrsunfall mit einem Muffelwild. Ein über die Fahrbahn querender Muffel-Widder wurde von einem 42-jährigen Autofahrer aus Lutter mit seinem PKW erfasst und getötet. Am PKW entstand ein Schaden von 3.000 Euro.

Ebenfalls am Mittwoch, um 17 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall mit einen Reh auf der L 516, zwischen Seesen und Lautenthal. Eine 49-Jährige aus Langelsheim erfasste mit ihrem PKW ein über die Fahrbahn wechselndes Reh. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.000 Euro.

Am Donnerstag, um 05.45 Uhr, ereignete sich auf der B 82, zwischen Rhüden und Langelsheim, ein Verkehrsunfall mit einem Dachs, der die Fahrbahn wechselte und von einer 26-jährigen Fahrzeugführerin aus Kalefeld mit ihrem PKW erfasst wurde. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von 500 Euro.


zur Startseite