Sie sind hier: Region >

"Mister Verkehrswacht": Gutsches Lebenswerk gewürdigt



Wolfenbüttel

"Mister Verkehrswacht": Gutsches Lebenswerk gewürdigt

von Thorsten Raedlein


Foto: Thorsten Raedlein

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Wolfenbüttel. Wenn jemand über 25 Jahre als Vorstand einem Verein seinen unvergleichlichen Stempel aufdrückt, wenn jemand über 25 Jahre einem Verein unzählige Stunden seiner Freizeit zur Verfügung stellt, dann darf man von dessen Lebenswerk sprechen. Wenn jemand dann nach so langer Zeit sich – wenn auch schweren Herzens – freiwillig in die zweite Reihe begibt, dann darf auch einmal Bilanz gezogen werden. Und wenn die Person dann auch noch Bernd Gutsche heißt und der Verein die Verkehrswacht Wolfenbüttel ist, gibt es nur eine Möglichkeit, diese Bilanz zu würdigen – die Ehrenmitgliedschaft.

Denn, so verriet Wolfgang Gürtler, der im Rahmen der Hauptversammlung des Vereins zum neuen Vorsitzenden gewählt wurde, alle anderen möglichen Ehrungen wurden ihm schon zu Teil. Also ist die Ehrenmitgliedschaft die Krönung seines Lebenswerks.


Bernd Gutsche ist seit 1987 Mitglied der Verkehrswacht Wolfenbüttel. Bereits zwei Jahre später wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt, 2001 wurde ihm schließlich das Amt des Vorsitzenden anvertraut. Und keiner hat in all den Jahren Verkehrswacht so gelebt wie "Mister Verkehrswacht" – vom Aufstehen bis zum Schlafengehen. "Wintercheck",Seniorenangebote oder sein Lieblingskind das "Verkehrspolitische Forum" – Gutsche hinterlasse große Fußstapfen, wie Gürtler bemerkte. "Du hast eine Schlagzahl vorgegeben, die viel Puste fordert", meinte der neue Vorsitzende anerkennend.

Für Gutsche selbst ist es ein Abschied auf Raten. Denn die Versammlung wählte ihn neben Stephan Pinkert und Hermann Thiele als Beisitzer in den erweiterten Vorstand. Dem neuen Vorsitzenden Wolfgang Gürtler stehen mit Axel Gummert als Stellvertreter, Horst Bittner als Schatzmeister und Gerhard Schmidt als Geschäftsführer drei bewährte Vorstandsmitglieder zur Seite.


In seinem letzten Jahresbericht konnte Bernd Gutsche zuvor von einem erfreulichen Mitgliederzuwachs im vergangenen Jahr (dem 60.) berichten. Stolze 25 Neuzugänge konnten gezählt werden. Und der Trend hält an. Auch in diesem Jahr wurde die Zahl der Mitglieder um fünf auf 158 erhöht. "Und bei zwei weiteren fehlt nur noch die Unterschrift", freute er sich.

Zahlen und Fakten im Jahr 2014


-verkürzter Geschäftsbericht-

Januar: In diesem Jahr wurde die Verkehrswacht Wolfenbüttel 60 Jahre. In einer Festveranstaltung im Schloß hielt der Nds. Finanzminister Dr. Schneider die Festansprache.

Februar: 17. Verkehrspolitische Forum mit dem Gastreferenten Herrn Brockmann vom GuV zum Thema "Zukunft des Verkehrs" mit 107 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Handwerk, Polizei, öffentlichen Institutionen und Vereinen in der Lindenhalle.

März: 30. Malwettbewerb für die Erstklässler in den Grundschulen von Stadt und Landkreis zum Thema „Mein sicherer Schulweg“; 202 Bilder wurden bewertet, 8 Schulen nahmen teil, 13 Kinder wurden ausgezeichnet

April: Jahreshauptversammlung mit Geschäftsberichten, einem Referat von Herrn Steinke zum Thema "VSI 2020" und Ehrungen von vorbildlichen Kraftfahrern und langjährigen Mitgliedern.

Teilnahme an der anlässlich unseres Jubiläums in Wolfenbüttel stattfindenden Jahreshauptversammlung der Landesverkehrswacht Niedersachsen

Juli: Anlässlich unseres Jubiläums führten wir drei Großveranstaltungen in der Fußgängerzone zu den Themen Alkohol, Sicherung in Kfz und Landstraßenunfälle durch.

August: Vorbereitung des Einschulungstages der Erstklässler und Aufhängen von Spannbändern an den Einfallstraßen. Es wurden auf der Ahlumer Straße und der Langen Herzogstraße ca. 110 PKW angehalten und die Insassen über die Problematik der Schulanfänger im Straßenverkehr informiert. Unterstützt wurde diese Aktion von der Stadt Wolfenbüttel. Auch der Bürgermeister nahm aktiv daran teil.

Im Sommer nahmen wir regelmäßig an Bürgersprechstunden der Polizei in der Fußgängerzone teil.

Wir nahmen auch am großen Kindertag der Stadt Wolfenbüttel teil.

Oktober: 26. Wintercheck – Unter Mitwirkung der Verkehrswacht überprüften rund 50 Fachleute, darunter Mitarbeiter des TÜV-Nord, der Polizei und der hiesigen Autowerkstätten, kostenlos 133 Fahrzeuge. Der Erlös der Tombola kam der Jugendfeuerwehr Halchter zugute. Erstmals wurde auch neben Hör- und Sehtest mit Blutdruckmessung, Blutzuckermessung und Reaktionstest die körperliche Fitness überprüft.

Es fand wieder ein „Seniorenfahrcheck“ bei Fa. Reichel mit Unterstützung der Firmen Posimski Optik und Müller Hörgeräte statt.

Kontrolle von PKW auf die Winterfestigkeit mit den Firmen Hudowski und Reifen-Hübener

November: Infoveranstaltung mit 89 geladenen Gästen zum Thema "Alkohol und Drogen"

An weiteren Terminen, verteilt über das Jahr 2014, erfolgten außerdem noch folgende Aktivitäten, teilweise auch in Zusammenarbeit mit der Polizei:

  • Veranstaltungen im Seniorenkreis, Thema: „So schützen sie sich im Alter“

  • Veranstaltungen im Seniorenkreis, Thema: „sicher und mobil“

  • Veranstaltungen in Kindergärten, Thema „Kind und Verkehr“

  • Verkehrssicherheitstage in Kindergärten, Thema „Sicherheit im Straßenverkehr“

  • Veranstaltungen im Grundschulbereich, u. a. in der 1. Klasse mit Schulwegbegehungen und Üben des Verhaltens in Schulbussen

  • Veranstaltungen in den 4. Klassen mit Vorbereitung auf die Radfahrprüfung

  • Ausbildung von Elternlotsen an der GS Destedt

  • Verkehrskundliche Unterweisungen in der Schule; Thema: Alkohol und Drogen im Straßenverkehr

  • Veranstaltungen in Förderschule (1. Klasse) und Peter-Räuber-Schule (5. Klasse) mit Schulwegbegehungen

  • Veranstaltungen an Förder-, Grund-, Haupt- und Realschulen sowie Gymnasien und der Carl-Gotthard-Langhans-Schule zum Thema Kinder im Straßenverkehr mit vielen Fahrradkontrollen.

  • Ganztägige Sicherheitstrainings für Kraftfahrer und auch für Fahrer der Rettungswagen

  • Mehrere innerverbandliche Tagungen sowie Vorstands-/Beiratssitzungen

  • Teilnahme an Seminaren der Landesverkehrswacht

  • Teilnahme an Verkehrsschauen und Ortsterminen sowie am Verkehrsgerichtstag



zur Startseite