Sie sind hier: Region >

Mit 1,79 Promille Vorfahrt missachtet



Salzgitter

Mit 1,79 Promille Vorfahrt missachtet


Symbolfoto: pixabay
Symbolfoto: pixabay Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter-Lebenstedt. Am gestrigen Samstagabend gegen 19.45 Uhr ereignete sich nach Informationen der Polizei auf der Ludwig-Erhard-Straße ein Verkehrsunfall, der von einem 42-jährigen Hondafahrer verursacht wurde, der unter Alkoholeinfluss fuhr. Dabei wurden drei Personen leicht verletzt.



Ein 40-jähriger Mann befuhr mit seinem Transporter die linke Spur der Ludwig-Erhard-Straße stadteinwärts. Als er den Einmündungsbereich zum Wildkamp passierte, wurde sein Fahrzeug durch eine Kollision mit einem anderen Fahrzeug auf die rechte Fahrbahn gedrückt und rammte dadurch das Heck eines in gleiche Richtung fahrenden Seat eines 24-Jährigen. Ausgelöst hat die Kollision der Hondafahrer, der beim Abbiegen von der Ludwig-Erhard-Straße in den Wildkamp den entgegenkommenden und bevorrechtigten Transporter übersehen hat. Durch den Zusammenstoß wurden alle drei Beteiligten leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten fest, dass der Verursacher unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab eine Konzentration von 1,76 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt, eine Blutprobe wurde angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet.


zum Newsfeed