Sie sind hier: Region >

Niedersachsen: MIT-Landesvize fordert sofortige Öffnung des Einzelhandels



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

videocamVideo
MIT-Landesvize fordert sofortige Öffnung des Einzelhandels

Eine regelmäßige Sonntagsöffnung der Geschäfte könnte Umsatzeinbußen aus dem Lockdown ausbessern.

von Werner Heise


MIT-Landesvize Holger Bormann (rechts) im Gespräch mit regionalHeute.de Chefredakteur Werner Heise. Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

Region. Der stellvertretende Landesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion Niedersachsen (MIT) Holger Bormann fordert eine sofortige Öffnung des Einzelhandels. Dies sei unter Beachtung eines vernünftigen Hygienekonzepts und erweiterter Öffnungszeiten auch bei stagnierenden Infektionszahlen möglich. Das sagte Bormann im Gespräch mit regionalHeute.de.



Man müsse zudem darüber nachdenken dem Einzelhandel durch vermehrte Sonntagsöffnungen dahingehend zu helfen, dass ausgefallene Umsätze aus dem Weihnachtsgeschäft wieder reingeholt werden können. Kunden die online statt im lokalen Einzelhandel einkaufen, sollten seiner Meinung nach einen höheren Mehrwertsteuersatz zahlen müssen. Dies könne, so Bormann, eine Signalwirkung sein. Um den innerstädtischen Handel zu fördern, möchte der MIT-Landesvize, der auch um ein Direktmandat bei der kommenden Bundestagswahl im Wahlkreis 49 kämpft, zudem auf Gutscheine für den ÖPNV setzen

Sehen Sie das gesamte Gespräch zwischen Holger Bormann und regionalHeute.de Chefredakteur Werner Heise im oben angezeigten Video.


zur Startseite