Salzgitter

Mit mehr als zwei Promille gegen Laterne gefahren


Symbolfoto: pixabay
Symbolfoto: pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

23.06.2018

Salzgitter. Wie die Polizei mitteilte, kam es in der Nacht zum Samstag zu einem Unfall in Salzgitter-Lebenstedt. Der Fahrer stand unter Alkohol, als er gegen einen Laternenmast fuhr.


Um 00.18 Uhr, befuhr ein 24-jähriger Fahrer eines Audi A5 den Hüttenring in Salzgitter-Lebenstedt. Der Fahrer kam mit seinemWagen von der Fahrbahn ab und stieß mit einer Straßenlaterne zusammen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 2,15 Promille. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 7.000 Euro geschätzt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet.

Ebenfalls in der Nacht zu Samstag gegen 1.10 Uhr wurde in Gebahrdshagen wurde ein 35-jähriger Fahrer einer Mofa auf dem Weddemweg in Salzgitter-Gebhardshagen angehalten und kontrolliert. Im Rahmen der Verkehrskontrolle führten die Polizeibeamten einen Atemalkoholtest durch. Durch den Alcotest wurde ein Atemalkoholwert von 1,1 Promille festgestellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde
eingeleitet.


zur Startseite