Sie sind hier: Region >

Monika Müller und Dennis Weilmann sollen neue Dezernenten werden



Wolfsburg

Monika Müller und Dennis Weilmann sollen neue Dezernenten werden


Dennis Weilmann und Monika Müller sollen neue Dezernenten werden. Foto: Magdalena Sydow/Stadt Wolfsburg
Dennis Weilmann und Monika Müller sollen neue Dezernenten werden. Foto: Magdalena Sydow/Stadt Wolfsburg

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Oberbürgermeister Klaus Mohrs schlägt dem Rat der Stadt Wolfsburg vor, Monika Müller und Dennis Weilmann zu neuen Dezernenten zu wählen. Müller soll danach Stadträtin für die Bereiche Sport, Soziales und Gesundheit, sowie für das städtische Klinikum werden. Weilmann soll Stadtrat für Wirtschaft, Digitalisierung, Kultur sowie Zentrales Organisationsmanagement werden.



Dies teilte die Stadtverwaltung heute in einer Pressemitteilung mit. Der Rat der Stadt Wolfsburg entscheidet am 20. Dezember über den Vorschlag des Oberbürgermeisters.


Monika Müller. Foto:




Monika Müller ist aktuell Bürgermeisterin der Stadt Pforzheim. Seit März 2011 leitet die Juristin das Dezernat für Soziales, Bildung und Sport der Kommune in Baden-Württemberg. Die 43-Jährige arbeitete zuvor unter anderem als Regionalgeschäftsführerin beim Arbeitgeber- und Berufsverbund Privater Pflege (ABVP) in Berlin.

Von 2002 bis 2004 arbeitete Monika Müller als Referentin der SPD-Bundestagsfraktion für den Bereich Familie und Bildung. Anschließendals Referentin für den Bereich Sozial-, Bildungs-, Sport- und Gesundheitspolitik sowie rechtliche Fragen der Kommunalpolitik bei der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK) in Berlin tätig.
Monika Müller ist in Malsch bei Karlsruhe geboren, wuchs in Muggensturm im Kreis Rastatt auf und ist Mutter von drei Kindern.




Dennis Weilmann. Foto:



Der 42-jährige Jurist Dennis Weilmann ist bereits seit knapp zehn Jahren bei der Stadt Wolfsburg tätig. Seit 2008 leitet er das Referat Kommunikation, bis 2011 zudem auch das Büro des damaligen Oberbürgermeisters. Im Referat Kommunikation verantwortet er aktuell neben den vielfältigen Kommunikationsthemen auch die Bereiche Bürgerbeteiligung und ehrenamtliches Engagement. Von 2005 bis 2008 war der gebürtige Wolfsburger im Niedersächsischen Justizministerium tätig. Als Referent im Büro der Ministerin und Kabinettsreferent war er zuständig für die Koordination der inhaltlichen Vorbereitung der Termine für die Bereiche Justiz, Justizverwaltung, Justizvollzugsanstalt und Gesetzgebung. Später war er als Referatsleiter im Ministerium für den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich.

In die aktuelle Entwicklung zur Digitalen Stadt ist Dennis Weilmann von Anfang an sehr eng eingebunden, beispielsweise im Rahmen der Bitkom-Bewerbung. Auch das gemeinsame Projekt mit Volkswagen „WolfsburgDigital“ begleitet er intensiv.
Von 2004 bis 2011 war Dennis Weilmann Mitglied im Aufsichtsrat der Marketing- und Servicegesellschaft Allerpark (MSGA) und ist seit acht Jahren Vorstandsmitglied im City-Marketing und Tourismus Wolfsburg (CMT). Von 2008 bis 2011 war er zudem Projektleiter für den Spielort Wolfsburg bei der FIFA Frauen Weltmeisterschaft. Dennis Weilmann ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er lebt mit seiner Familie in Wendschott.


zur Startseite