Sie sind hier: Region >

Motorradfahrer verstarb nach Unfall mit Salzgitteraner



Salzgitter

Motorradfahrer verstarb nach Unfall mit Salzgitteraner

von Sandra Zecchino


Der Motorradfahrer versuchte noch zu bremsen. Symbolfoto: Alexander Panknin
Der Motorradfahrer versuchte noch zu bremsen. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Hildesheim/Salzgitter. Am gestrigen Mittwochabend kam es nach Polizeiangaben in der Bahnhofstraße in Hildesheim zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 37-jähriger Motorradfahrer aus Sarstedt mit dem Fahrzeug eines 42-jährigen Mannes aus Salzgitter zusammenstieß. Der Motorradfahrer ist mittlerweile an seinen Verletzungen verstorben.



Den Ermittlungen zufolge befuhr der Motorradfahrer gegen 19.30 Uhr die Bahnhofsallee in Hildesheim vom Bahnhof kommend in Richtung Kaiserstraße. Zu diesem Zeitpunkt leitete der 42-jährige Salzgitteraner mit seinem VW vom rechten Fahrbahnrand der Bahnhofsallee ein Wendemanöver ein, um in Richtung Bahnhof weiterzufahren.

Der Motorradfahrer bremste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, ab. Dabei stürzte er und prallte gegen hinteren und linken Bereich des Fahrzeuges. Er verletzte sich so schwer, dass er später im Hildesheimer Krankenhaus verstarb.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hildesheim wurde für die Unfallaufnahme ein Sachverständiger hinzugezogen, um die genauen Umstände des Unfallherganges zu rekonstruieren.


zur Startseite