Sie sind hier: Region >

Münchenstraße war nach Unfall voll gesperrt



Braunschweig

Münchenstraße war nach Unfall voll gesperrt

von Polizei Braunschweig


Foto: André Ehlers

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Braunschweig. Schwere Kopf- und Brustkorbverletzungen erlitt ein 62 Jahre alter Autofahrer bei einem Verkehrsunfall am frühen Montagmorgen auf der Münchenstraße.

Der Mann war mit seinem 40 Jahre alten Alfa Romeo stadteinwärts unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen am Fahrbahnrand geparten Pkw prallte.
Durch die Wucht des Zusammenstoß wurde der geparkte Pkw auf einen weiteren Wagen geschoben, der ebenfalls am Straßenrand stand. Der nach ersten Erkenntnissen nicht angeschnallte Unfallverursacher wurde in eine Klinik eingeliefert. Zwei der nicht mehr fahrbereiten Pkw mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 17000 Euro. Die Münchenstraße war nach dem Unfall stadteinwärts in Höhe des Pippelwegs bis 06.40 Uhr voll gesperrt.


zur Startseite