Sie sind hier: Region >

Nach Containerbränden: Polizei sucht Zeugen



Wolfenbüttel

Nach Containerbränden: Polizei sucht Zeugen


Mehrere Container standen in Flammen. Foto: Feuerwehr Wolfenbüttel
Mehrere Container standen in Flammen. Foto: Feuerwehr Wolfenbüttel Foto: Feuerwehr Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Wie berichtet musste die Feuerwehr am gestrigen Sonntag zu mehreren brennenden Containern ausrücken. Aufgrund der Umstände geht die Polizei davon aus, dass die Feuer mutwillig gelegt worden sind. Nun werden Zeugen der Tat gesucht.



Das erste Feuer wurde gegen 15.10 Uhr inder Straße Am Exer gemeldet.Hier stand eine 1.100 Liter Papiertonne sowie der Inhalt eines Seecontainers in Flammen. Beim Eintreffen der Polizei und der Feuerwehr war das Feuer bereits auf eine angrenzende Hecke übergesprungen. Der gesamte Brand konnte allerdings schnell durch die Feuerwehr gelöscht werden.

Gegen 17.35 Uhr kam es zu einem erneuten Feuer Am Exer. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geriet der aus Mobiliar bestehende Inhalt eines weiteren Seecontainers in Brand. Auch in diesem Fall konnte das Feuer schnell durch die alarmierte Feuerwehr gelöscht werden.


Gegen 20.45 Uhr meldeten Zeugen den Brand einer Hecke in der Mascheroder Straße. Die eingesetzte Wehrlöschte das Feuer.

Derzeit beschäftigt sich die Polizei mit den Ermittlungen der Brandursache und sucht Zeugen, die Angaben zur Entstehung des Feuers machen können. Diese sollensich bei der Polizei in Wolfenbüttel melden.

Lesen Sie auch


https://regionalwolfenbuettel.de/einsatzreicher-sonntag-erneut-etliche-containerbraende/


zur Startseite