Sie sind hier: Region >

Nach Großbrand: Ursache scheint geklärt



Wolfenbüttel

Nach Großbrand: Ursache scheint geklärt

von Jonas Walter


Die Brandursache scheint geklärt. Foto: Sandra Zecchino
Die Brandursache scheint geklärt. Foto: Sandra Zecchino

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Nachdem am gestrigen Montagnachmittag in Winnigstedt ein heftiges Feuer ausgebrochen war, bei dem 60 Rettungskräfte im Einsatz waren, gibt es nach Angaben der Polizei erste Erkenntnisse zur Brandursache.



Bis weit nach 17.30 Uhr dauerten die Löscharbeiten der Feuerwehr an. Die linke Seite des Daches der Doppelhaushälfte konnte nicht gerettet werden. Entgegen erster Vermutungen befanden sich glücklicherweise keine Menschen mehr in dem Gebäude. Ein technischer Defekt sei nach ersten Erkenntnissen der Auslöser für das Feuer gewesen, bei dem eine Frau eine leichte Rauchvergiftung erlitt. Das teilt die Polizei am heutigen Dienstagmittag mit.

Lesen Sie dazu auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/wohnhaus-in-flammen-menschen-retten-sich-aus-gebaeude/


zur Startseite