Sie sind hier: Region >

Nach Horror-Unfall bei Mariental: Identität der Toten geklärt



Helmstedt

videocamVideo
Nach Horror-Unfall bei Mariental: Identität der Toten geklärt

von Alexander Panknin


Bei dem Unfall kamen drei Personen ums Leben. Fotos/Video: aktuell24(KR), Sprecher: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Helmstedt. Einen Tag nach dem schrecklichen Unfall bei Mariental gab die Polizei nun Angaben zur Identität der Opfer. Insgesamt waren bei dem Unfall auf der B244 drei Menschen gestorben, ein Insasse schwebt noch in Lebensgefahr.



Die Identitäten aller Fahrzeuginsassen des am Samstagabend verunfallten Skoda Fabia sind geklärt. Demnach handelt es sich bei den tödlich verunglückten Fahrzeuginsassen um den 74 Jahre alten Fahrzeugführer und dessen 61 Jahre alte Ehefrau. Im hinteren Fahrzeugbereich verstarb eine 53 Jahre alte Mitfahrerin. Ihr 57 Jahre alter Ehemann wurde schwer verletzt. Alle vier Personen stammen aus dem Landkreis Helmstedt. Dies teilte die Polizei mit.

Das Fahrzeug, ein Skoda Fabia war am Samstagabend gegen 18.05 Uhr alleinbeteiligt aus bislang ungeklärter Ursache auf der Bundesstraße 244 bei Mariental nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Anschließend fuhr das Fahrzeug auf eine Leitplanke auf und wurde gegen einen 25 Zentimeter Durchmesser starken Metallpfosten einer Verkehrshinweistafel katapultiert.


[ngg_images source="galleries" container_ids="2317" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="0" thumbnail_width="240" thumbnail_height="160" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="0" show_all_in_lightbox="0" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="0" slideshow_link_text="[Zeige eine Slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]

Die Hinweistafel wurde dabei nebst Metallpfosten aus der Verankerung gerissen. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug mehrfach, stieß hierbei noch gegen die Betonbrüstung einer Grabenüberführung und blieb anschließend vor der Mauer eines Klostergutes liegen. Die Wucht des Aufpralls war derart heftig, dass sich der Fahrer, seine Beifahrerin und die Mitfahrerin auf dem Rücksitz tödliche Verletzungen zuzogen. Sie verstarben noch an der Unfallstelle. Der schwer verletzte 57 Jahre alte Insasse wurde mit einem Rettungswagen ins Helmstedter Klinikum verbracht.


Das 12 Jahre alte Fahrzeug wurde von der Polizei zur weiteren Untersuchung beschlagnahmt.

 Das Auto war 12 Jahre alt und wurde nach dem Unfall von der Polizei für weitere Ermittlungen beschlagnahmt.
Das Auto war 12 Jahre alt und wurde nach dem Unfall von der Polizei für weitere Ermittlungen beschlagnahmt. Foto:


[image=5e1773c0785549ede64e0a2c]

Einen Tag nach dem Unfall bei Mariental


[ngg_images source="galleries" container_ids="2319" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="0" thumbnail_width="240" thumbnail_height="160" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="0" show_all_in_lightbox="0" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="0" slideshow_link_text="[Zeige eine Slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]

Lesen Sie auch


https://regionalhelmstedt.de/kleinwagen-ueberschlaegt-sich-drei-menschen-verlieren-ihr-leben/


zur Startseite