Sie sind hier: Region >

Nach Kellerbrand in Peine: Vierjähriger bekommt Überraschungsbesuch zum Geburtstag



Nach Kellerbrand: Vierjähriger bekommt Überraschungsbesuch zum Geburtstag

Die geplante Feier musste aufgrund des Brandes ausfallen. Als Trost gratulierten die Beamten des Polizeikommissariats.

Der Vierjährige bekam einen Überraschungsbesuch zum Geburtstag.
Der Vierjährige bekam einen Überraschungsbesuch zum Geburtstag. Foto: Polizei

Peine. Am frühen Samstagmorgen war es im Drosselweg in Stederdorf zu einem Brand in einem Heizungskeller gekommen (regionalHeute.de berichtete). Wie die Polizei nun am heutigen Donnerstag berichtet, führte der Brand auch dazu, dass die geplante Geburtstagsfeier eines kleinen Jungen ausfallen musste. Zum Trost hatten sich die Beamten eine Überraschung überlegt.



Der Brand ereignete sich einen Tag vor dem Geburtstag des heute vierjährigen Jungen. Das in dem Haus wohnende Kind hatte sich auf seinen Geburtstag und eine kleine Feier gefreut, die für den Sonntag unter Corona-Bedingungen geplant war. Das Feuer kam dazwischen und die Geburtstagsfeier konnte nicht wie geplant stattfinden. Die Enttäuschung bei dem Jungen sei sehr groß gewesen. In Gesprächen hatten die Polizeibeamten erfahren, dass der Junge ein richtiger Fan der Polizei sei und gerne auch in Polizeisachen umherlaufe. Die Beamten des Peiner Kommissariats hatten sich daher spontan entschlossen, den Jungen am Sonntag zu seinem Geburtstag zu besuchen und ihm zu gratulieren. Auch ein Polizei-Teddy wurde dem kleinen Jungen zum Trost übergeben. Ein Besuch bei der Polizei, natürlich unter Corona-Bedingungen, sei bereits geplant.


zum Newsfeed