Wolfenbüttel

Nach Unfällen - Drei Verletzte und hoher Sachschaden


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

22.01.2017

Landkreis. Wie die Polizei Wolfenbüttel mitteilte, kam es am Samstag zu zwei Verkehrsunfällen. Drei Personen wurden dabei leicht verletzt, es entstand zudem ein hoher Sachschaden.



Am Samstagnachmittag geriet eine 52-jährige aus Uehrde auf der L627 zwischen Bansleben und Schöppenstedt mit ihrem Auto in einer leichten Rechtskurve auf den unbefestigten Seitenstreifen. Dadurch verlor die Fahrzeugführerin die Kontrolle über ihren Wagen, geriet ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Das Auto überschlug sich und landete, auf dem Dach liegend, auf einem Acker. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt, konnten aber nach ambulanter Versorgung aus dem Krankenhaus entlassen werden. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa10.000 Euro.

In der Nacht zum Sonntag verlor ein 18-jähriger aus Wolfenbüttel auf der K9 zwischen Schöppenstedt und Eilum in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum. Während der Fahrzeugführer unverletzt blieb musste der ebenfalls 18jährige Beifahrer zur stationären Behandlung in das Krankenhaus Wolfenbüttel gebracht werden. Lebensgefahr besteht nicht. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Auch hier wird die Schadenssumme auf etwa 10.000 Euro geschätzt.


zur Startseite