Sie sind hier: Region >

Nach Unfall auf der A 395 geflohen



Goslar

Nach Unfall auf der A 395 geflohen


Symbolfoto: Robert Braumann
Symbolfoto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

A 395. Ein 36-Jähriger aus Bad Harzburg befuhr die A 395 in Richtung Vienenburg auf der Überholspur. In Höhe Lengde wechselte vor ihm plötzlich ein anderer Fahrer mit seinem schwarzen Audi vom Hauptfahrstreifen auf die Überholspur. Durch dieses unerwartete Manöver geriet der 36-Jährige mit seinem Ford Focus beim sofortigen Abbremsen ins Schleudern.



Er verlor die Kontrolle über seinen Wagen und kam von der Fahrbahn ab. Hier kollidierte das Fahrzeug mit der Leitplanke. Durch den Anstoß verlor der Wagen das rechte Vorderrad und schleuderte dann noch einige Meter auf der Fahrbahn entlang, bis er zum Stillstand kam. Der 36-Jährige blieb nach erster Einschätzung unverletzt. Der Focus war anschließend nicht mehr fahrbereit.

Der Sachschaden wird auf zirka 2.700 Euro geschätzt. Der Fahrer des schwarzen Audi allerdings setzte seine Fahrt jedoch fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern und entfernte sich damit unerlaubt vom Unfallort. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Bad Harzburger, der mit einem Firmenfahrzeug unterwegs war, keine Fahrerlaubnis mehr besitzt. Zeugen, die weitere Hinweise zum Unfall bzw. zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.


zur Startseite