Sie sind hier: Region >

Nach Unfall auf Nord-Süd-Straße in Salzgitter: Polizei findet Waffe im Handschuhfach



Nach Unfall auf Nord-Süd-Straße: Polizei findet Waffe im Handschuhfach

Warum die Pistole im Auto mitgeführt war, könne zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden.

von Anke Donner


Im Handschuhfach des verunfallten Autos wurde eine Waffe gefunden.
Im Handschuhfach des verunfallten Autos wurde eine Waffe gefunden. Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Gestern Abend kam es auf der Nord-Süd-Straße in Salzgitter zu einem schweren Verkehrsunfall. Die Einsatzkräfte vor Ort fanden jedoch nicht nur ein vollkommen zerstörtes Auto und vier zum Teil schwer Verletzte vor. Im Handschuhfach entdeckte die Polizei auch eine Schusswaffe.



Wie Polizeisprecher Matthias Pintak auf Nachfrage bestätigt, wurde im Auto eine Gaspistole gefunden, die aber nicht geladen war. Die Polizei hat die Waffe, für die es keinen Waffenschein gab, sichergestellt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Warum die Pistole im Auto mitgeführt war, könne zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden. Pintak betont, dass es keinerlei Hinweise darauf gäbe, dass die Waffe illegal beschafft wurde und die Gaspistole auch in keinem Zusammenhang mit dem Verkehrsunfall stehe.


zum Newsfeed