Sie sind hier: Region >

Nach Unfall: Autofahrer und Fußgänger missachten Absperrung



Salzgitter

Nach Unfall: Autofahrer und Fußgänger missachten Absperrung


Symbolfoto: Alec Pein
Symbolfoto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

Lebenstedt. Am Mittwochmittag befuhr ein 25-jähriger Autofahrer den Hirschgraben und wollte nach links in die Berliner Straße einbiegen. Hierbei übersah er die bevorrechtigte, von rechts kommende, 48-jährige Fahrerin eines VW Polo, so dass es zum Zusammenstoß kam.



Infolgedessen verlor die Fahrerin des VW Polo die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr. Hier stieß ihr Fahrzeug mit zwei weiteren Fahrzeugen zusammen. Nähere Ermittlungen zum Unfallhergang dauern derzeit an.

Sowohl die Fahrerin als auch die 53-jährige Beifahrerin des VW Polo wurden verletzt. Die Fahrerin musste aufgrund ihrer Verletzungen stationär im Krankenhaus aufgenommen werden, eine Lebensgefahr besteht nicht. Darüber hinaus wurden zwei Insassen eines der entgegenkommenden Fahrzeuge ebenfalls verletzt und zunächst ins Krankenhaus gebracht. Die Berliner Straße musste aufgrund der erforderlichen Erstversorgung der Verletzten und des Trümmerfeldes voll gesperrt werden.


Während der Unfallaufnahme missachtete ein derzeit noch unbekannter Autofahrer die Absperrmaßnahmen und durchquerte die Unfallstelle mit nicht angepasster Geschwindigkeit, so dass Rettungskräfte bei ihrer Arbeit gefährdet wurden. Die Ermittlungen hinsichtlich dieses Fahrers dauern an. Gegen 13 Uhr erschien dann ein Angehöriger von einem der Unfallbeteiligten, am Unfallort und betrat mit einem Kleinkind die Fahrbahn. Nach Hinweisen der Feuerwehr, die Unfallstelle zu verlassen, beleidigte der Mann die Einsatzkräfte. Als ihm dann durch Polizeibeamte ein Platzverweis ausgesprochen wurde, beleidigte er auch die Polizeibeamten. Den Mann erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung.

Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere hinsichtlich des Autofahrers der die Absperrmaßnahmen missachtete, sich unter Telefon 05341/1897-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.


zur Startseite