Sie sind hier: Region >

Wolfenbüttel: Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle



Nach Verfolgungsjagd mit der Polizei: Autofahrer flüchtet zu Fuß

Der Mann war im Wolfenbütteler Stadtgebiet mit seinem grau/weißen Golf unterwegs. Zeitweise sei er mit 90 km/h vor der Polizei geflüchtet.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Anke Donner

Wolfenbüttel. Am gestrigen Dienstagabend beabsichtigte die Polizei gegen 19:30 Uhr einen bislang unbekannten Autofahrer in einem grau / weißen VW Golf in Wolfenbüttel, Friedrich-Wilhelm-Straße, anzuhalten und einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Der Autofahrer bemerkte offensichtlich die Anhaltezeichen der Polizei, verlangsamte seine Fahrt zunächst um dann augenscheinlich am rechten Fahrbahnrand anzuhalten. Plötzlich beschleunigte der Unbekannte seinen Wagen und bog trotz Rotlicht zeigender Ampelanlage nach links in die Wilhelm-Raabe-Straße ab. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Im Bereich der Kreuzung zur Campestraße habe er dann wiederum beabsichtigt nach links abzubiegen. Hier sei er jedoch auf der nassen Fahrbahn mit dem Bordstein kollidiert, setzte die Fahrt Richtung Neuer Weg trotzdem fort, bog dort nach rechts ab, um sodann wiederum nach rechts in die Räubergasse abzubiegen. Nach zirka 200 Metern habe der unbekannte Fahrer den Wagen stark abgebremst und sei unerkannt zu Fuß weiter auf der Räubergasse geflüchtet. Trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen habe der unbekannte Fahrer nicht gefunden werden können.

Die Polizei sucht nun Zeugen zur Fahrt des Unbekannten, insbesondere werden Autofahrer gesucht, die gefährdet worden seien und zum Beispiel einen Verkehrsunfall nur durch starkes Abbremsen oder durch ein Ausweichmanöver verhindern konnten. Teilweise sei der Unbekannte während seine Flucht mit einer Geschwindigkeit von über 90 km/h bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h, so auf der Campestraße gefahren. Der Golf sei sichergestellt worden. Durch eine Halterabfrage habe sich der Fahrer des Wagens nicht ermitteln lassen, wie die Polizei auf Anfrage von regionalHeute.de berichtet.



Der Unbekannte werde als männlich, zirka 20 bis 25 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß beschrieben. Er habe dunkle kurze Haare und sei dunkel gekleidet gewesen. Zudem habe er ein Basecap verkehrtherum auf dem Kopf getragen. Die polizeilichen Ermittlungen zur Feststellung des Fahrers wurden aufgenommen, verschieden Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. Hinweise: 05331 / 933-0.


zum Newsfeed