whatshotTopStory

Nächste Blutspende-Aktion findet in der Lindenhalle statt

Blutspenden werden dringend benötigt. Als Dank gibt es ein Essenspaket.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

25.09.2020

Wolfenbüttel. Am Donnerstag, 1. Oktober, kann man wieder Gutes tun. Zwischen 15 und 19.30 Uhr findet die nächste Blutspendeaktion des Deutschen Roten Kreuzes in der Lindenhalle statt. Als Dank für die Spende gibt es im Anschluss ein Essenspaket zur Stärkung. Dies teilt der DRK-Ortsvereins Wolfenbüttel in einer Pressemitteilung mit.



Für den Spender seien es nur 500 Milliliter gut zu ersetzendes Blut, für den Empfänger aber bedeute die Spende alles: Nach Unfällen oder bei Operationen retten Blutkonserven Leben, aber auch in der Krebstherapie würden sie benötigt. All das summiere sich: „Etwa 15.000 Spenden werden jeden Tag allein in Deutschland gebraucht“, sagt Björn Försterling, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins. „Für ein Unfallopfer braucht man oft bis zu zehn Blutkonserven, in der Leukämietherapie werden für einen Patienten oft bis zu 14 Blutkonserven pro Woche benötigt.“ Allerdings würden nur drei Prozent der Deutschen regelmäßig spenden gehen.

Blut spenden dürfe grundsätzlich jeder gesunde Mensch ab 18 Jahren, der mindestens 50 Kilogramm wiege. Frauen könnten maximal viermal, Männer höchstens sechsmal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden müsse ein Mindestabstand von acht Wochen (Tag der Blutspende plus 55 Tage) liegen.


zur Startseite