Sie sind hier: Region >

Nächster Kandidat aus dem Rennen - Lukanic möchte kein Bürgermeister werden



Wolfenbüttel

Nächster Kandidat aus dem Rennen - Lukanic möchte kein Bürgermeister werden

Ein weiterer heiß gehandelter Name kann von der Liste potenzieller Bürgermeisterkandidaten gestrichen werden

von Werner Heise und Julia Seidel


Stadtbaurat Ivica Lukanic kann die Gerüchte über sein Interesse an einer Bürgermeisterkandidatur nicht bestätigen.
Stadtbaurat Ivica Lukanic kann die Gerüchte über sein Interesse an einer Bürgermeisterkandidatur nicht bestätigen. Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Gerüchten zufolge hat der Wolfenbütteler Stadtbaurat Ivica Lukanic Ambitionen auf das Amt des Bürgermeisters. Lange Zeit wurde spekuliert, ob er möglicherweise bei der Kommunalwahl 2021 für das neu gegründete "Bündnis unabhängiger Wähler" (BuW) als Kandidat ins Rennen gehen würde. Doch dem hat Lukanic heute eine Absage erteilt.



Nachdem die Wolfenbütteler Zeitung in ihrer heutigen Online-Ausgabe über das Gerücht berichtet hatte, erklärte Stadtbaurat Ivica Lukanic auf telefonische Nachfrage von regionalHeute.de, dass er dies nicht bestätigen kann und hinterfragte, wer solch Gerüchte verbreite. Auch BuW-Vorstandsmitglied Christoph Schmidt sagte gegenüber der Wolfenbütteler Zeitung, dass man sich auf bestimmte Personen noch nicht festgelegt habe und Lukanic kein Mitglied des Bündnisses sei.

Damit kann ein weiterer heiß gehandelter Name von der Liste potenzieller Bürgermeisterkandidaten gestrichen werden. Sowohl Jürgen Selke-Witzel (Grüne), als auch Andreas Meißler (CDU) haben bereits abgelehnt. Bleibt also die Frage offen: Wer in den gesetzten Parteien will neuer Bürgermeister von Wolfenbüttel werden?


zur Startseite