Sie sind hier: Region >

Neuer Taxistand an der Volkswagenhalle eröffnet



Braunschweig

Neuer Taxistand an der Volkswagenhalle eröffnet

Rund 13 Taxen auf einmal können jetzt in unmittelbarer Nähe zur Halle auf Kundschaft warten.

Taxisprecher Manfred Mege, SPD-Ratsfrau Annegret Ihbe und Matthias Reiher, Geschäftsführer der Taxi-Ruf Braunschweig GmbH (v. li.).
Taxisprecher Manfred Mege, SPD-Ratsfrau Annegret Ihbe und Matthias Reiher, Geschäftsführer der Taxi-Ruf Braunschweig GmbH (v. li.). Foto: Robin Koppelmann

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Zwar ruht angesichts der derzeitigen Corona-Pandemie auch in der Braunschweiger Volkswagenhalle weitgehend das Programm – die Pause wurde aber genutzt, um die Infrastruktur rund um die Halle zu verbessern: Ein neuer Taxistand wurde nun offiziell für den Verkehr freigegeben, seiner Einrichtung waren unter anderem eine Anfrage der SPD-Ratsfraktion Braunschweig im Wirtschaftsausschuss und diverse Gespräche mit den Vertretern der Taxibranche vorhergegangen. Das berichtet die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Braunschweig in einer Pressemitteilung.



„Statt bisher vier bis fünf können nun etwa rund 13 Taxen auf einmal in unmittelbarer Nähe zur Halle auf Kundschaft warten. Der Stand bietet einen klaren Anlaufpunkt und ist für die Gäste perfekt sicht- und erreichbar“, freut sich Annegret Ihbe, wirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, anlässlich eines Ortstermins.

Bau einer kleinen Rampe war nötig



Matthias Reiher, Geschäftsführer der Taxi-Ruf Braunschweig GmbH, und Taxifahrersprecher Manfred Mege ergänzen: „Durch seine zirkulare Struktur wird der Service für die Kunden deutlich erhöht, da die Taxen leicht Mitfahrer aufnehmen und ohne große Verzögerungen abfahren können.“ Reiher und Mege dankten daher Politik und Verwaltung für die Umsetzung dieses neuen Standes, der sich unmittelbar neben dem Haupteingang der Volkswagenhalle befindet und zur Erhöhung der Verkehrssicherheit mit Pollern abgesteckt wurde: „Hier wurde nicht einfach nur ein Schild aufgestellt, es war eine kleine Baumaßnahme inklusive dem Bau einer kleinen Rampe nötig. Glücklicher Weise waren die hierfür nötigen Haushaltsmittel vorhanden“, erläutert Ihbe. Die SPD-Ratsfraktion Braunschweig hatte den Haushalt 2020 mitverabschiedet.

Reiher und Mege hoffen derweil, dass in der Volkswagenhalle schon bald wieder Veranstaltungen stattfinden können, eine gute Taxi-Anbindung sei nun schließlich gegeben: „Und bis dahin dient der Taxistand auch als Anlaufpunkt für Besucher und Hotelgäste im anliegenden Bürgerpark, der Stand ist bereits in unser Netz integriert.“


zum Newsfeed