Sie sind hier: Region >

Oesterhelweg auf Sommertour durch Ahlum



Wolfenbüttel

Oesterhelweg auf Sommertour durch Ahlum


Frank Oesterhelweg (l.) und Andreas Glier. Foto: Privat
Frank Oesterhelweg (l.) und Andreas Glier. Foto: Privat

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Ahlum. Die Sommertour des CDU-Landtagsabgeordneten Frank Oesterhelweg führte ihn durch die Ortschaft Ahlum. Gemeinsam mit dem Ortsbürgermeister Andreas Glier informierte sich Oesterhelweg über die Kompensationsfläche bei Ahlum, die für Beeinträchtigungen des Naturhaushaltes durch den Bebauungsplan „Am Södeweg“ in Wolfenbüttel festgesetzt wurde.



Anwohner hatten sich laut Pressemitteilung von Andreas Glier darüber beklagt, dass die Brachfläche nicht mehr landwirtschaftlich genutzt werde und der Wildwuchs insbesondere von Distelpflanzen und deren Samenabwurf die Grundstücke massiv beeinträchtige und diese mit Diestelsamen übersät werden. Eine Bewirtschaftung sei durch die Untere Naturschutzbehörde bisher untersagt worden. Oesterhelweg und Glier gehen davon aus, dass die seit 2017 nicht mehr genutzte Fläche in kürzester Zeit bestellt werden kann.

Ideen für eine künftige Nutzung wurden besprochen. So könnte beispielsweise das Programm zur Bepflanzung von Blütenstreifen dazu beitragen, dass Insektensterben zu minimieren. Auch die Idee, einen Schulwald entstehen zu lassen (Bepflanzung von Bäumen durch Schülerinnen und Schüler) wurde aufgenommen. Ortsbürgermeister Glier sicherte zu, im Rahmen einer Ortsratsanfrage klären zu lassen, wann und in welcher Form die derzeitige Brachfläche beispielsweise mit einer standortangepassten Einsaat erfolgen kann.


zur Startseite