whatshotTopStory

OHG-Sporthalle: Sanierung der Sanitäranlagen wird teurer


Die Sanierungsarbeiten am Otto-Hahn-Gymnasium sollen im März 2019 fertig sein. Foto: Archiv/Christoph Böttcher
Die Sanierungsarbeiten am Otto-Hahn-Gymnasium sollen im März 2019 fertig sein. Foto: Archiv/Christoph Böttcher Foto: Christoph Böttcher

Artikel teilen per:

23.10.2018

Gifhorn. Der Landkreis Gifhorn führt in diesem Jahr eine Sanierungsmaßnahme am Sanitärtrakt der 1981 erbauten Sporthalle des Otto-Hahn-Gymnasiums (OHG) durch. Wie der Landkreis nun mitteilt, steigen die Kosten hierfür. Grund ist ein Leitungswasserschaden.


Der Innenausbau der Turnhalle wurde bisher noch nicht modernisiert. Daher ist die Lebensdauer der meisten Bauteile erreicht beziehungsweise überschritten, heißt es in der Pressemitteilung. Die technische Ausstattung erfülle aufgrund des Alters und des teilweise irreparablen Zustands nicht mehr die aktuellen Anforderungen.

Es handelt sich bei der Sporthalle um eine Zwei-Feldhalle, für die insgesamt vier Umkleide- und Waschanlagen eingerichtet sind. Für den gesamten Sanitärtrakt werden folgende Sanierungsmaßnahmen durchgeführt:

  • Austausch aller Armaturen zu Mischarmaturen mit Start-Stopp-Automatik und Verbrühschutz

  • Nachrüsten der Spülautomaten zum Legionellenschutz

  • freigelegte Trink- und Schmutzwasserleitungen werden überprüft und gegebenenfallsausgetauscht

  • Austausch der Sanitärobjekte

  • Einbau einer hygrostatisch- und präsenzgesteuerter Abluftanlage mit Mindestluftwechselrate

  • Ersatz der Wand- und Bodenfliesen

  • Sanierung des Wandputzes

  • Austausch der Beleuchtungsanlagen gegen LED-Leuchten mit Präsenz- und tageslichtabhängiger Steuerung.


86.000 Euro mehr als gedacht


Die Gesamtkosten der Sanierungsmaßnahme werden rund 206.000 Euro betragen. Die ursprünglich geschätzten Kosten in Höhe von 120.000 Euro werden überschritten, weil sich in einem der vier Sanitärräume ein Leitungswasserschaden ereignete. In Zusammenhang mit der Beseitigung des Schadens hat sich herausgestellt, dass Arbeiten zur Sanierung des Sanitärtraktes in größerem Umfang als erwartet nötig werden. Es sind mehr Leitungen zu erneuern. Es ist eine größere Lüftungsanlage nötig. Schließlich ist auch die Heizung zu erneuern. Als Folge sind mehr bauliche Nebenarbeiten nötig.

Aktuell werden durch Beschluss des Kreisausschusses nach jeweils durchgeführtem Vergabeverfahren die Sanitärarbeiten und die Fliesen- und Plattenarbeiten vergeben.

„Es war höchste Zeit, die Sanierung des Sanitärtraktes der OHG-Sporthalle nun anzugehen“, erläutert Landrat Dr. Andreas Ebel die Investition des Landkreises Gifhorn. „Und Dank der Mitwirkung und organisatorischen Flexibilität des Otto-Hahn-Gymnasiums kann der Schul- und Breitensport trotz der Sanierung durchgeführt werden“, freut sich der Landrat. So werde es naturgemäß zwar Beeinträchtigungen geben, jedoch werde die Gesamtmaßnahme in zwei Abschnitte untergliedert, sodass immer zwei Umkleide- und Waschanlagen zur Verfügung stünden.

Die Sanierungsmaßnahme wird voraussichtlich Ende März 2019 abgeschlossen sein.

Lesen Sie auch:


https://regionalgifhorn.de/gymnasien-erhielten-finanzspritze-landrat-stellte-massnahmen-vor/


zur Startseite