whatshotTopStory

Ortsfeuerwehr blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück


Die Ortsfeuerwehr Königslutter blickte auf das vergangene Jahr zurück. Foto: Feuerwehr Königslutter
Die Ortsfeuerwehr Königslutter blickte auf das vergangene Jahr zurück. Foto: Feuerwehr Königslutter Foto: Feuerwehr Königslutter

Artikel teilen per:

08.03.2017

Königslutter. 212 abgeleistete Einsätze und knapp 2.600 Einsatzstunden, so lautet das Fazit der Ortsfeuerwehr Königslutter, das Ortsbrandmeister Stephan Bätge in der diesjährigen Jahreshauptversammlung zog.



In seinem Jahresbericht ließ Bätge das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Zu den Einsatzstunden kämen noch 5.250 Stunden für die feuerwehrtechnische Ausbildung und die Reinigung und Instandhaltung von den Fahrzeugen und des Feuerwehrgerätehauses angefallen, so der Ortsbrandmeister weiter.

Seinem Jahresbericht hob Bätge ein paar besondere Einsätze heraus: Im Juni mussten nach einem kurzen aber sehr heftigem Unwetter über Königslutter rund 60 Einsätze abgearbeitet werden. Neben vollgelaufenen Kellern und umgestürzten Bäumen stand auch der komplette Bahnhofvorplatz unter Wasser. "Im November wurden wir innerhalb von 37 Stunden zu acht Einsätzen gerufen. Darunter waren auch zwei Großbrände in Helmstedt und Königslutter zu verzeichnen", resümierte Bätge die Einsatzlage 2016. Daneben seien die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr im gesamten Jahresverlauf bei diverse Hilfeleistungen auf der Autobahn A2 zugegen gewesen.

Zusammengefasst sieht die Einsatzstatistik der Königslutteraner Feuerwehr wie folgt aus: 68 Brandeinsätze - 23 davon überörtlich, 136 Hilfeleistungen - 30 davon überörtlich, sechs Brandsicherheitswachdienste sowie zwei Alarmübungen.

Insgesamt gehörten der Ortsfeuerwehr zum 31.Dezember 2016 sechs Kameradinnen und 46 Kameraden bei den Aktiven, 13 Mitglieder in der Altersabteilung sowie 17 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr an. Daneben gibt es rund 290 fördernde Mitglieder.

Neben dem Jahresrückblick standen in der Versammlung auch folgende Ernennungen und Beförderungen an:

Alexander Sachse, Finn Stenzel und Henryk Hitz wurden zum Feuerwehrmann ernannt.Arne Apostel und Marius Franke wurden zum Oberfeuerwehrmann und Steven Schule zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Oliver Lupicki wurde zum Löschmeisten, Robert Uetze zum Oberlöschmeister und Thorsten Lupicki zum Hauptlöschmeister befördert.

Für 25 Jahre fördernde Mitgliedschaft wurden Arnulf Baumann, Eva Degering und Tanja Eckhardt geehrt. Henning Eckhardt wurde in die Altersabteilung überwiesen und mit einer Urkunde für seine langjährige Dienste in der Ortsfeuerwehr Königslutter geehrt.


zur Startseite