whatshotTopStory

Ortsrat einig: Kita Groß Stöckheim soll erweitert werden

von Nick Wenkel


Die Kindertagesstätte an der Alten Dorfstraße soll ausgebaut werden. Foto: Marian Hackert
Die Kindertagesstätte an der Alten Dorfstraße soll ausgebaut werden. Foto: Marian Hackert Foto: Marian Hackert

Artikel teilen per:

08.12.2017

Groß Stöckheim. Die Ortsratsmitglieder in Groß Stöckheim waren sich in ihrer vergangenen Sitzung einig: Die Kindertagesstätte an der Alten Dorfstraße soll ausgebaut werden. Es bestehe ein dringender Bedarf an einer Sporthalle, einem Raum für Hortkinder, einem Besprechungsraum für die Beschäftigten sowie einen weiteren Toilettenraum für die Erzieher der Kita.


Kerstin Müller-Kothe, Leiterin der Kita in Groß Stöckheim, schilderte in der Sitzung die aktuelle Situation in der Tagesstätte. Die Kita verfüge demnach über eine neue Betriebserlaubnis, die für 78 Kinder ausgelegt ist, jedoch gebe es dafür zu wenig Räumlichkeiten. Aufgrund der enormsteigenden Anmeldungen für die Unterbringung der Kinder am Nachmittag werden ein Raum sowohl vormittags mit Kindern der Kita als auch nachmittags mit Hortkindern belegt. Problematisch könnten zudem auch die Fahrten zum Sport ab Januar 2018 werden, da die zu vielen Kinder in zwei Gruppen geteilt werden müssten. Daher bestehe ein dringender Bedarf an weiteren Räumlichkeiten.

Bedarf auch bei der Grundschule


Auch die Grundschule Groß Stöckheim könnte demnach einen weiteren Raum gebrauchen, um nicht mehr auf den Gemeinderaum ausweichen zu müssen. Außer für sportliche Aktivitäten könnte die Halle für größere Veranstaltungen, beispielsweise für Einschulungen, Weihnachtsfeiern oder Präsentationen genutzt werden. Die neue Halle könnte weiterhin an den Abenden sowie Wochenenden anderen Vereinen, zum Beispiel Sport, Gymnastikgruppe oder Feuerwehr, zu Nutzungszwecken überlassen werden. Diese Aspektetrafen auf Zusprechung im Ortsrat. Daher stimmten die Mitglieder in ihrer Sitzung einstimmig für den Antrag.


Die Grundschule Groß Stöckheim. Foto: Anke Donner


Verwaltung soll Möglichkeit prüfen


Nun soll dieVerwaltung die Voraussetzungen für den Neubau eines Bewegungsraumes für die Kita sowie für die Grundschule prüfen und sich intensiv und zeitnah für das genannte Vorhaben einzusetzen, heißt es in dem Antrag. Ferner sollendie steigenden Fahrtkosten zum Sport aus einem anderen Budget als dem Kita-Budget übernommen werden.


zur Startseite